Flinkes Äffchen narrt die Feuerwehr

Mit einem Weißbüscheläffchen haben es am Dienstagnachmittag die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Augsburg zu tun bekommen. Sie sollten den Klettermeister von einem Baum holen, doch der war zu flink. (Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg)

Mit einem Weißbüscheläffchen haben es am Dienstagnachmittag die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Augsburg zu tun bekommen. Sie sollten den Klettermeister von einem Baum holen, doch der war zu flink.

Gegen 14 Uhr erreichte die Höhenretter der Aufruf zur
Nachbarschaftshilfe der Freiwilligen Feuerwehr Neusäß. In der Stadt turnte ein Weißbüscheläffchen in mehreren Bäumen herum. Nicht ganz ungefährlich für den kleinen Racker, denn zwei Krähen griffen ihn an.

Doch der Einsatz der Höhenretter war nicht möglich. Der etwa ein Jahr alte Weißbüschelaffe war wesentlich schneller. "Vergleichbar ist der
kleine Affe mit einem extrem sportlichen Eichhörnchen", beschreibt die Feuerwehr in ihrem Bericht.

Als endlich alle Feuerwehrmänner die Einsatzstelle verlassen hatten, stieg der Besitzer auf eine Leiter und wartete mit einer leckeren Banane auf seinen Ausreißer. Schon kurze Zeit später kam das Weißbüscheläffchen und ließ sich problemlos einfangen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.