Mann begrapscht Frau in Neusäß: Polizei sucht Zeugen

Eine 18-jährige Studentin ist am Samstagabend in Neusäß von einem Unbekannten sexuell belästigt worden. Die Polizei sucht nun zwei Zeugen, deren Anwesenheit wohl schlimmeres verhindert hatte. (Foto: Christoph Maschke / Symbolbild)

Eine 18-jährige Studentin ist am Samstagabend in Neusäß von einem Unbekannten sexuell belästigt worden. Die Polizei sucht nun zwei Zeugen, deren Anwesenheit wohl schlimmeres verhindert hatte.

Gegen 21.50 Uhr lief die 18-jährige Studentin vom Bahnhof in Neusäß die Hauptstraße in Richtung Norden entlang. Kurz vor der Ortliebstraße, saß an der Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Mann, der ihr etwas zurief. Sie ignorierte diesen Mann und bog vor der Ortliebstraße nach rechts auf den unbeleuchteten Fußweg ein.

Von hinten hörte sie Schritte und plötzlich stellte sich der Mann von der Bushaltestelle ihr in den Weg. Er sprach sie in englischer Sprache an und hielt sie anschließend fest. Die Frau machte laut verständlich klar, dass sie gehen will. Allerdings ließ er nicht von ihr ab und fasste ihr oberhalb der Kleidung an die Brust und in den Intimbereich. Daraufhin rief sie laut um Hilfe.

Zu diesem Zeitpunkt warteten mehrere Personen beim Bahnhof auf einen Zug. Die Frau sah, dass zwei Wartende in ihre Richtung blickten und auch Richtung der Treppe liefen. Kurz darauf ließ der Mann von ihr ab und sie rannte weg.

Den Täter konnte sie wie folgt beschreiben: 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, schwarze Hautfarbe, kurze gelockte schwarze Haare, lange Hose und T-Shirt. Um den Hals trug er eine Art Rosenkranz aus Holz und er sprach sehr gebrochen Deutsch.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg unter Telefon 0821/323-3810. Insbesondere werden die beiden Zeugen vom Bahnhof Neusäß gebeten, sich bei der Kripo Augsburg zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.