15 Jahre Plantschen und Rutschen

Im Außenbereich der Titania-Therme, direkt gegenüber der bestehenden Sauna-Hütten, soll bis zum Spätherbst eine neue Aufgusssauna mit rund 90 Plätzen entstehen. Foto: Jutta Kaiser-Wiatrek


"Hinein in die Fluten" heißt es seit 15 Jahren in Neusäß. Damals wurde im März das Erlebnis- und Freizeitbad Titania seiner Bestimmung übergeben. 1000 Quadratmeter Wasserfläche, eine gigantische Wasserrutsche und eine Trichterrutsche versprachen Schwimmer und Wasserratten Badevergnügen ohne Ende. Aber auch bei den Saunagästen war das Bad mit seiner umfangreichen Saunawelt sehr beliebt.

Inzwischen besuchen fast 50 Prozent der Gäste die Sauna. Bereits vier Jahre später wurde deshalb der Saunabereich um ein großes Kelosaunahaus erweitert. Ein Jahr später wurde das Ruhehaus mit Schwedenofen im Saunagarten eröffnet. Damit sich die Saunafans im Saunaparadies des Titanias auch bei steigenden Besucherzahlen - im letzten Jahr stieg die Zahl der Saunabesucher auf mehr als 110 000 - wohlfühlen, soll der Bereich in diesem Jahr erneut ausgebaut werden. Im Außenbereich werden eine neue große Aufguss-Sauna, ein neuer Ruheraum und zusätzliche Duschen entstehen. Die Fertigstellung ist bis Spätherbst geplant.

An Attraktivität hat das Bad aber auch mit einem komplett neuen Tarifsystem, das im Dezember 2014 eingeführt und dem Nutzerverhalten angepasst wurde, gewonnen. "Es werden Preismodelle für unterschiedliche Familienmodelle angeboten und gerne genutzt", freut sich der erste Bürgermeister der Stadt Neusäß, Richard Greiner über einen vermehrten Besuch auch von Familien. Das Titania steht aber auch technisch nicht still. In der Zeit vom 27. Juni bis 15. Juli 2016 wird das Titania wieder seine jährliche Revision durchführen. Gestartet wird dann mit der Sanierung der Duschen. Des Weiteren soll eine neue Gebäudeleittechnik für mehr Komfort für Gäste wie auch Personal sorgen und mit deutlicher Energieeinsparung die Umwelt schonen.

Zuvor will das Titania seinen 15. Geburtstag aber mit all seinen Gästen und mit vielen interessanten Angeboten in der Woche vom 12. bis 20. März mit einem bunten Jubiläumsprogramm mit Gewinnspielen, Aktionen, Sonderpreisen und Familienevents im Wasser und am Beckenrand feiern. Wer es allerdings etwas gemütlicher mag und abseits des Alltags entspannen möchte, der findet dies im Saunaparadies des Titanias bei einem zusätzlichen Jubiläumsaufguss jeweils um 15.15 Uhr.

Seit dem Betreiberwechsel vor zwei Jahren hat die Stadt Neusäß mit der Sportstätten Neusäß GmbH die Zügel in die Hand genommen und gründete die Titania Neusäß Betriebsgesellschaft mbH. Als Berater wurde der Freizeitbadspezialist GMF als Berater ins Boot geholt, seit Oktober 2013 ist er der Betriebsführer für das Titania. "Wir haben kein leichtes Erbe übernommen", erklärte der Geschäftsführer der Titania Betriebsgesellschaft, Thomas Meier, der seit gut zwei Jahren mit an Bord ist.

Gemeinsam aber wurden die Ärmel hochgekrempelt und die Gäste haben gesehen, dass das Titania auf die gleichen Punkte Wert legt, wie sie: Sauberkeit, konstanten Service, gute Wasserwerte, gute Qualität bei den Speisen. Damit wurde das Vertrauen der Badegäste Stück für Stück zurück gewonnen.

Seither kann sich das Titania über ständig wachsende Besucherzahlen freuen. Im Jahr 2015 waren es mit 237 000 Gästen immerhin acht Prozent mehr als im Vorjahr. Somit musste auch das Personal aufgestockt werden, das von ursprünglich 56 auf heute 87 angewachsen ist.

Weiterwachsen ist die Herausforderung für die Zukunft für die Verantwortlichen des Titanias. Sei es im Hinblick auf die Saunawelt oder hinsichtlich einer höheren Anzahl an Personal. "Die Suche nach zuvorkommendem Servicepersonal, aufmerksamen Bademeistern und Saunamitarbeitern steht weiterhin ganz oben auf der Agenda. Denn am Ende sind es die Menschen, die unserem Bad ein Gesicht geben", so der Geschäftsführer. (Jutta Kaiser-Wiatrek )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.