Benjamin Senger ist „Schiri des Jahres“

Obmann Thomas Färber (links) und der Verantwortliche für die Spitzen-Schiedsrichter in Augsburg, Luka Beretic (rechts), überreichten Benjamin Senger den Pokal "Schiedsrichter des Jahres 2017".
Neusäß: Stadthalle | Benjamin Senger vom TSV Haunstetten ist zum Fußball-Schiedsrichter des Jahres 2017 der Schiedsrichter-Vereinigung Augsburg ernannt worden. Der 30-Jährige ist seit 2004 an der Pfeife aktiv und leitet mittlerweile Spiele bis zur Landesliga. Außerdem ist er als Schiedsrichterassistent in der Regionalliga aktiv. Obmann Thomas Färber lobte Senger als „absoluten Teamplayer“ und „Vorbild für junge Schiedsrichter“. Er sei immer verfügbar, engagiere sich als Coach für Nachwuchskräfte und beim wöchentlichen Training. „Benni ist eine Persönlichkeit“, stellte Färber fest und überreichte dem Ausgezeichneten den Wanderpokal „Schiedsrichter des Jahres“. Die Augsburger Unparteiischen vergeben diese Auszeichnung seit 1976. Benjamin Senger ist der insgesamt 39. Ehrenträger.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.