Caritas-Seniorenzentrum Notburga, Neusäß-Westheim

Einrichtungsleiter Martin Gedon
 
von links: Elisabeth Seidl - Susanne Müller - Hr. Dr. Christian Müller
Am 20.06.2017 gab es wieder ein

Live-Music-Now Konzert

das vom stellv. Vorsitzenden von Live Music Now Augsburg e.V., Herrn Dr. Christian Müller organisiert wurde um wieder Musik zu Leuten zu bringen, die nicht mehr in der Lage sind, ein Konzert zu besuchen.

Hier eine Beschreibung über dienstag musikalische Ausbildung der Musikerinnen:

Elisabeth Seidl – Klarinette


Elisabeth Seidl, geboren 1991 in Prien am Chiemsee, erhielt Blockflötenunterricht in der Grundschule, ihren ersten Klarinettenunterricht im Alter von 10 Jahren. Danach wirkte sie sowohl in der Blaskapelle Rohrdorf wie auch in diversen Projektorchestern.

Sie absolvierte eine Ausbildung zur staatlich geprüften Ensembleleiterin in der Fachrichtung Klassik an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach.

Seit 2012 studiert sie Klarinette bei Professor Harald Harrer am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.
Außerdem unterrichtet sie an der Wastl-Fanderl-Schule für bayerische Musik in München und übernimmt dort auch Referententätigkeiten bei Fortbildungsveranstaltungen.

Ab 2014 ist sie Stipendiatin bei Yehudi Menuhin Live Music Now.

Susanne Müller, Querflöte

Susanne Müller wurde 1991 in Memmingen geboren. Mit 7 Jahren begann sie ihre musikalische Ausbildung auf der Blockflöte und wechselte dann mit zehn Jahren zur Querflöte. Neben ihrem Hauptinstrument, der Flöte, erhielt sie auch mehrere Jahre Unterricht in den Fächern Klavier und Gesang.

Neben zahlreichen Preisen bei regionalen Wettbewerben und Jugend, gewann sie 2011 den Wettbewerb des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes in ihrer Altersstufe.

Seit Oktober 2011 studiert sie Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Flöte bei Anna Karwath am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Daneben belegt sie eine Zusatzqualifikation im Bereich Elementare Musikpädagogik.

Sie besuchte Meisterkurse bei Prof. Andrea Lieberknecht, Prof. Stephanie Winker und Prof. Wally Hase und ist seit 2011 Stipendiatin des Max-Weber-Programms der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Seit 2015 ist sie Stipendiatin bei Yehudi Menuhin Live Music Now Augsburg.

Einrichtungsleiter, Martin Gedon, begrüßte die Gäste und Künstler.

Anerkennenswert war, dass beide Musikerinnen abwechselnd ankündigten, aus welchem musikalischen Werk das Musikstück stammt.

Begonnen wurde mit einer Ouvertüre von W.A.Mozart aus der „Zauberflöte“ „Der Vogelfänger bin ich ja“ und „Non più andrai“ aus „Lenozze di figaro“

„Kalinka“ aus Russland, ein bekanntes Volkslied. Hier begannen die Gäste bereits mitzusummen.
„Tanz der Zuckerfee“ von Tschaikowsky erklang, danach gab es ein Duo für Klarinette und Flöte.

„The Iris Washerwoman“ aus Irland, das auch von André Rieu bei einem Livekonzert zu hören war.

Von A. Dvorak ein Thema aus der Symphonie „Aus der neuen Welt“

Der „Zauberlehrling“ von Paul Dukas und „Duo Suite on Mexican Themes“ von Mike Curtis.

Zum bunten Melodienstrauß mit Volksliedern, wurden die Gäste aufgefordert, doch mitzusingen, was begeistert angenommen wurde.

„Das Wandern ist des Müllers Lust“ - „Die Gedanken sind frei“ - „Kein schöner Land“- „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“ - Im Frühtau zu Berge“ und „Geh aus mein Herz und suche Freud“. Prima war auch, dass die Texte auf dem Programm ausgedruckt waren.

Als Abschluss konnte noch „Der Abendsegen“ von E. Humperdinck genossen werden.

Herr Martin Gedon überreichte je 1 Flasche Sekt, weil Blumen die Hitze nicht überstanden hätten.
2
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.