„Den Jahren mehr Leben geben“

Die individuell eingerichteten Zimmer sind zumeist rollstuhlgerecht und beherbergen persönliche Gegenstände der Bewohner.
Neusäß: Pflegeheim am Lohwald |

Seit September wohnen im Pflegeheim am Lohwald zehn demenzkranke Senioren in der eigens dafür geschaffenen neuen Abteilung. Am 1. Dezember 2017 wurden diese Plätze nun bei einer offiziellen Feier eingeweiht und gesegnet.

Es war eine kleine, hochbesetzte Feier, die kurz vor dem 1. Advent in Neusäß stattfand: Staatssekretär Johannes Hintersberger, Staatsminister a. D. Josef Miller, Neusäß‘ Erster Bürgermeister Richard Greiner und seine Bürgermeisterkollegen Wilhelm Kugelmann und Monika Uhl, Architekt Prof. Klaus Meier, Pfarrer Wolfgang Kretschmer, Prädikant Ernst Rauh, Stadträte und viele andere waren der Einladung der Einrichtungsleiterin Justine Bohn gefolgt, um die neue Abteilung offiziell ihrer Bestimmung zu übergeben.
Bürgermeister Greiner äußerte die „Hoffnung, hier Menschen ein Umfeld geschaffen zu haben, das ihrem Leben Halt und Freude gibt.“ Markus Bottlang, Kaufmännischer Vorstand des Diakonischen Werks Augsburg, Träger des Pflegeheims, betonte, dass „das Pflegeheim am Lohwald ein offenes Haus ist“ und auch die neue Demenzabteilung eine offene Abteilung sei. Die Senioren können sich in geschütztem Rahmen frei bewegen und der eigens angelegte Garten führt über Rundwege immer wieder zurück.

„Modellhafte Einrichtung“
Staatsminister a. D. Josef Miller als Vertreter der Bayerischen Landesstiftung war voll des Lobs und sprach von einer „modellhaften Einrichtung“, die „eine qualifizierte Sonderstellung einnimmt“. Die Landesstiftung habe die 124.000 Euro Förderung gerne zur Verfügung gestellt und er freue sich, dass die Diakonie als kirchlicher Träger eingestiegen sei.
Bei einem Rundgang durch die neue Abteilung konnten sich die Anwesenden nicht nur von den großzügigen Räumlichkeiten überzeugen. Sie erlebten auch eine sogenannte Alltagsbegleiterin, die die Demenzkranken Sprichwörter ergänzen ließ. Eine Möglichkeit, die noch vorhandenen geistigen Fähigkeiten der Senioren zu trainieren. Den Bewohnern war die Freude an dieser Beschäftigung am Gesicht abzulesen. Es wurde deutlich, dass Justine Bohns Worte „Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre, sondern den Jahren mehr Leben zu geben“ im Pflegeheim am Lohwald Programm sind.
Im Anschluss an die Führung ließen die Gäste bei einem Imbiss und netten Gesprächen die Feier ausklingen. Das Streicherensemble des Justus-Liebig-Gymnasiums bildete unter Leitung von Stefan Kellermann den musikalischen Rahmen des offiziellen Teils der Veranstaltung.
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.