Ein starkes Team bei den Neuwahlen des Frauenbundes Täfertingen

Bildunterschrift von links: Gisela Hackl, Hermine Grabmair, Ingeborg Sumser, Susanne Betscher, Carolin Albrecht, Heidi Widmann, Andrea Rößle, Erna Steffe, Conny Cyris, Hildegard Solleder, Rosmarie Metzger, Hilde Zimmermann, Gertrud Bauer, Irene Skarke nicht auf dem Bild: Gisela Dopfer
Neusäß: Pfarrheim | Auf vier erfolgreiche Jahre konnte der Zweigverein Täfertingen bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim zurückschauen.
Bezirksleiterin Irene Skarke bedankte sich bei der Vorstandschaft für die fruchtbare und verbindende Arbeit nach dem Zusammenschluss der vorher bestehenden zwei Frauenbundgruppen.
Das Programm bietet für jede Altersgruppe ansprechende Veranstaltungen. Von besonderen Stadtrundgängen, dem Herstellen von besonders schwierigen Weihnachtssternen für die Kirche, den gemeinsamen Theaterbesuchen oder spirituelle Frauenbundandachten. Besonders schön war auch am Lumpigen Donnerstag der Besuch im Tante Emma Cafe und im Fugger- und Welser-Erlebnismuseum in Augsburg und noch viel mehr.
Zum Frauenbund gehören zwei Eltern-Kind-Gruppen und auch ein Krankenbesuchsdienst.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen aber die Neuwahlen, bei der sich erfreulich viele Frauen für die Mitarbeit bereit erklärten. Folgende Personen bilden das neue Führungsteam: Erna Steffe, Heidi Widmann, Andrea Rössle und Gertrud Bauer. Beisitzerinnen sind: Carolin Albrecht, Susanne Betscher, Conny Cyris, Gisela Dopfer, Hermine Grabmair, Gisela Hackl, Rosmarie Metzger und Ingeborg Sumser. Vertreterin für den Verbraucherservice ist Frau Albrecht, Vertreterin für die Landfrauenvereinigung ist Rosmarie Metzger und als Delegierte fungiert Gertrud Bauer. Die Aufgabe der Kassenprüferinnen übernahmen Hildegard Solleder u. Conny Cyris.
Den Neugewählten wurde mit einer Rose und Segensworten vom Bezirk gedankt. "Hier können sich Kreativität und die vielen Talente der verschiedenen Frauen entfalten", meinte Skarke.
Zum Abschluss wurde von Erna Steffe und Gertrud Bauer das "Vater unser" in einem Dialog auf eine andere Weise vorgetragen, die zum Nachdenken einlud.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.