Neusässer Apfeltauschbörse

In Neusäß gibt es nun auch eine Apfeltauschbörse. Foto: vm


Die Einen haben, die Anderen würden gerne Saft aus frischen Äpfeln verarbeiten. Doch viele Neusässer haben keinen Garten und keine Apfelbäume. Deshalb wird ab kommenden Samstag die "Apfeltauschbörse" eingerichtet. Wer zuviel Obst hat, bringt ein Schreiben mit Telefonnummer mit, damit sich die Abnehmer melden können.

Saft gepresst wird jeden Samstag in der Vereinsmosterei am Eichenwald 7c in Neusäß. Die Anlieferung ist von 8 bis 10 Uhr, aber gepresst wird so lange, bis der letzte Kunde seinen Saft hat.

Die Kunden, auch Gäste aus dem Umland, bekommen den Saft ihrer eigenen Äpfel. Für den Transport des rohen Saftes gibt es in der Neusässer Mosterei Leihgefäße gegen eine Gebühr. Für die Lagerung des Saftes gibt es "Bag in Box" in Fünf- und Zehn-Liter Behältnissen. Pasteurisiert und in Kartons abgefüllt wird in der Neusässer Anlage nicht.

Informationen gibt es auch auf der aktualisierten Internetseite unter www.gbvwestheim.de, und bei Hannes Grönninger, Telefon 0821/650 30 81 und per E-Mail unter groenninger@aol.com. (vm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.