Testspielsieg in Günzburg

Am Sonntag 13.3. hatten ein Freundschaftsspiel beim FC Günzburg ausgemacht. Die Mannschaft belegt in der Kreisklasse Donau den 1. Platz, somit war es für uns ein richtig guter Test. Wir vereinbarten eine Spielzeit von 2 x 35 Minuten.

Wir versuchten von Anfang an unser Spiel durchzudrücken und kamen schnell zu vielen Torchancen. In der 5. Minute war es dann Ben, der das 1:0 erzielen konnte. Wir kämpften um jeden Ball und ließen hinten bis auf wenige Ausnahmen nichts zu. Der Gegner hatte keine Chance, weil wir das Spiel komplett im Griff hatten. Wir hatten eine Torchance nach der anderen, doch der letzte Pass kam manchmal zu ungenau oder der Abschluss kam zu überhastet. Erst kurz vor der Pause konnten wir das Spiel dann komplett auf unsere Bahnen lenken und durch Tore von Tom und Schimi auf 3:0 davonziehen. Das war eine richtig starke Halbzeit von euch. In der Halbzeitpause stellen wir ein wenig um, aber nur so, dass die Jungs diese Position auch schon einmal gespielt hatten. Die ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit verpennten wir komplett und völlig zurecht kam der Gegner auf 1:3 heran. Als wir gerade dabei waren uns wieder zu fangen und unser Spiel durchziehen wollten, meinte der Heimschiedsrichter des FC Günzburg er müsse nun auch seinen Teil dazu beitragen. Der gegnerische Stürmer stand 5m im Abseits, was jeder sah, aber der Pfiff blieb aus und das 2:3 war passiert. Aber der Schiedsrichter meinte es nun gut mit uns und pfiff auf einmal nur noch für Günzburg. Was aber richtig klasse von unseren Jungs war, sie verloren nicht den Faden und zogen ihr Spiel nun weiter durch. Völlig verdient erhöhten wir dann auf 2:4 durch Mauri. Wir hätten das Ergebnis noch höher schrauben können, doch entweder hielt der Torhüter der Gegner oder wir scheiterten am Eigenvermögen. Als nur noch 5 Minuten auf der Uhr standen, bekam Samu den Ball und Schimi startete rechts außen durch. Wo der Schiedsrichter die Abseitssituation gesehen haben will ist uns bis heute ein Rätsel. Aber ok. Wir haben es richtig gemacht und das ist wichtig. Kurz vor dem Ende bekam Günzburg noch einmal einen Eckball und als dieser hereinkam, pfiff der Schiedsrichter zur Verwunderung aller auf einmal einen Foulelfmeter gegen uns. Dieser wurde auch verwandelt, aber solch ein Verhalten geht normal nicht. Klar gibt es immer wieder Fehlentscheidungen, aber das heute war schon extrem. Es ist nur schade, wenn die Jungs so ein tolles Spiel zeigen und dann durch so etwas bestraft werden.

Wir sind mit dem Spiel sehr zufrieden, auch wen wir uns es nicht erlauben können, eine Schwächephase zu haben. Ihr seid auf dem richtigen Weg. Weiter so.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.