Auf eigenem Kot ins Neue Jahr gerutscht

Ein 56-jähriger Pappenheimer ist nach einer Silvesterfeier sichtlich stark alkoholisiert vor seiner Wohnungstüre gestürzt und dort liegen geblieben. Eine Nachbarin fand den 56-Jährigen - total vollgekotzt und zudem eingekotet - vor der Wohnungstüre. Beim Eintreffen der Streife war die Person mehr oder weniger ansprechbar, worauf ein Rettungswagen gerufen wurde. Der 56-Jährige war jedoch mit der Verbringung ins Krankenhaus nicht einverstanden und wollte wegrennen. Dies schlug jedoch fehl, da er auf seinem eigenen Kot ausrutschte. Anschließend ließ sich der Alkoholisierte festhalten und fuhr dann doch mit dem BRK ins Krankenhaus Weißenburg. Die Ehefrau war über die peinliche Aktion ihres Ehemannes sichtlich entsetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.