Ein würdiger Abschluss für die Streitschlichter

Zu Besuch im Waldklettergarten, die Streitschlichter der Stephani-Mittelschule und der Altmühlfrankenschule Weißenburg-Gunzenhausen zusammen mit den Jugendsozialarbeitern Veronika Schmalz, Denise Mayer und Thomas Pfaffinger. Foto: pm


Mit einem Besuch des Waldklettergartens in Pappenheim ließen die Streitschlichter der Stephani-Mittelschule und der Altmühlfrankenschule Weißenburg-Gunzenhausen das aktuelle Schuljahr ausklingen. Die Jugendsozialarbeiter Veronika Schmalz, Denise Mayer (beide vom Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen) und Thomas Pfaffinger (tätig beim Diakonischen Werk Weißenburg-Gunzenhausen) brachten mit diesem Ausflug ihren engagierten Schülern die verdiente Anerkennung und Wertschätzung entgegen.

Nach dem erfolgreichen Ablegen ihrer Prüfungen sind die Jungen und Mädchen seit April als Konfliktlotsen an den beiden Bildungsstätten in Gunzenhausen und Weißenburg tätig. Als Gleichaltrige unterstützen sie ihre Mitschüler bei Streitigkeiten auf der Suche nach einer gewaltfreien Lösung. "Der Waldklettergarten Pappenheim bot eine gute Möglichkeit, verbindende Gemeinschaftserlebnisse zu sammeln und den Teamgeist zu stärken", heben die Sozialpädagogen hervor.

Start in die Ferien

Voller neuer Erlebnisse und Erfahrungen können die Streitschlichter nun in die Sommerferien starten. Ab September sind sie dann wieder im Einsatz und werden weiterhin dafür Sorge tragen, dass Konflikte möglichst ohne Gewalt ausgetragen werden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.