Frauentage in Pappenheim – vom 20. bis 23. Oktober

Die Pappenheimerin Bertha Kipfmüller (1861–1948) war die erste Frau in Bayern, die im ausgehenden 19. Jahrhundert zum Dr. phil. promovieren „durfte“. Im Rentenalter erwarb sie zusätzlich den Dr. jur. in Rechtswissenschaften. (Foto: pm)

Aktionen rund um „FRAU“ veranstaltet vom Kunst- und Kulturverein Pappenheim e. V.
Mit einem dichten Angebot an Vorträgen, Workshops und gemeinsamen Aktionen geht es in die Schlussrunde zum Themenschwerpunkt FRAUEN, dem Jahresmotto des Kunst- und Kulturvereins für 2017. Dazu gehörten schon viele Programmpunkte in diesem Jahr neben der Auftaktveranstaltung über Literatur und Musik von Frauen aus verschiedenen Kulturen, wie Kunstausstellungen mit Werken von Pappenheimer Frauen oder der gut besuchte Kabarettabend FRAUREIF im Juli mit Helga Siebert, der bekannten Hamburger Schauspielerin.

Am Wochenende vom Freitag, 20. Oktober, bis einschließlich Montag, 23. Oktober, wird nun ein kompaktes Programm (nicht nur) für Frauen geboten. Es beginnt mit dem Filmnachmittag am Freitag – natürlich über eine bekannte Frauenpersönlichkeit, dann folgen am Samstag fünf Workshops zum kreativen Gestalten und zum gemeinsamen interkulturellen Kochen und Essen. Am Sonntag findet ein Erzählnachmittag zu Pappenheimer Frauenpersönlichkeiten statt, an denen die Stadt nicht arm ist. Den Höhepunkt der Reihe wird der Vortrag der Politikerin Claudia Stamm, Abgeordnete im Bayerischen Landtag am Montagabend bilden. Claudia Stamm war in der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen langjährige haushaltspolitische Sprecherin und Sprecherin für Gleichstellung und ist seit dem Frühjahr 2017 fraktionslose Abgeordnete des Bayerischen Landtags. Ihr Thema bei uns in Pappenheim lautet ganz aktuell: „Frauen – deren Schwierigkeiten und Chancen in unserer Gesellschaft“, damit dürfte für ausreichend Gesprächsstoff gesorgt sein. Dazu passend gibt es am 24. November noch eine Podiumsdiskussion über „Frauen zwischen Beruf und Familie“. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.