Marina Ramsberg

fh2317-floatinghouse_070617

Bereits seit einigen Tagen liegt das Musterhaus der Floating Houses am Gastliegesteg, am Freitag nun wurde es offiziell "begrüßt". Pleinfelds Bürgermeister Markus Dirsch, MdL Manuel Westphal, Floating Houses Geschäftsführer Ulf Baither, Bezirksrat Alexander Küßwetter und Landrat Gerhard Wägemann machten den Weg zum Musterhaus frei und nahmen es dann als erste in Augenschein. Und sie waren von dem See-Feeling und dem Komfort des schwimmenden Hauses beeindruckt.

Bereits während der Grußworte hatte Wägemann seine Freude darüber geäußert, dass aus der Vision nun Realität wird: Erstmals im süddeutschen Raum wird es schwimmende Ferienhäuser geben. Die hochgerechnete Bettenkapazität entspricht dabei einem Hotel mittlerer Größe. Nachdem der größte deutsche Binnenhafen in Ramsberg leider nicht die gewünschte Auslastung erreicht hat, musste nach einer Alternative gesucht werden, um das Defizit für den Zweckverband zu reduzieren. Umso mehr freut sich der Landrat, mit Floating Houses einen sehr guten und zuverlässigen Partner gefunden zu haben. Und ist sich ebenso wie Ulf Baither sicher, dass die "Häuschen" gefallen und auch hier ihre Mieter finden werden. Wenn alles nach Plan läuft, kann das "Leuchtturmprojekt" bereits ab 2018 ein neues touristisches Highlight darstellen. Weitere Impressionen finden Sie in unserer Online-Bildergalerie.

Fotos/Text: Jessica Frank
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.