Viel Trubel in der Damen-WG

Sorgen ab dem 4. März für viel Heiterkeit: (vorne von links) Günther Prestele, Inge Baur, Birgitt Gotthardt, Sabine Kienast, Barbara Baur sowie (hinten von links): Abteilungsleiterin Christine Schamper, Andreas Drabek, Karl Müller, Spielleiterin Stefanie Knöpfle, Souffleuse Katharina Böck, Stephan Knöpfle und Andreas Knöpfle.
Scherstetten: Ehemalige Schule Konradshofen |

„D’r reinschda Weiberhaufa“ steht ab 4. März auf der Konradshofer Theaterbühne

Sechs Vorstellungen geplant - Vorverkauf läuft

Die chaotische Wohngemeinschaft von Fitnesstrainerin Alex, Friseuse Tina und der Finanzbeamtin Anette ist heuer Schauplatz des Geschehens bei der Laienbühne Konradshofen. Seit gut zwei Monaten proben die Hobby-Mimen bereits fleißig den spritzigen Dreiakter aus der Feder von Ellen Merz. Am 4. März heißt es dann „Bühne frei!“ für die Premiere.

Die muntere Gilde der Konradshofer Laienbühne will heuer schon zum 31. Mal das Stammpublikum mit viel Spielwitz und Situationskomik zum Lachen bringen. Zum Ensemble zählen heuer Sabine Kienast, Karl Müller, Inge Baur, Stephan Knöpfle, Barbara Baur, Günther Prestele und Andreas Knöpfle. Erstmals dabei sind Birgitt Gotthardt und Andreas Drabek. Als Spielleiterin fungiert ein weiteres Mal Stefanie Knöpfle, Souffleuse ist Katharina Böck.

Infos:
Insgesamt sechs Mal steht der Dreiakter auf dem Spielplan in der ehemaligen Schule in Konradshofen. Premiere ist am Samstag, 4. März um 20 Uhr. Zu sehen ist das Stück außerdem an folgenden Terminen: Sonntag, 5. März (14 Uhr), Samstag, 11. März (20 Uhr), Sonntag, 12. März (14 Uhr), Samstag, 18. März (20 Uhr) und Sonntag, 19. März (14 Uhr).

Karten können ab sofort beim Ferienhof Gattinger unter der Telefonnummer 08204/1741 oder per E-Mail unter info@ferienhof-gattinger.de bestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.