Anna ist Sedlmeir's Trachten Madl 2016

Auf dem Laufsteg in Sedlmeir's Trachtenhof begeisterten die zehn per Online-Voting gewählten Finalistinnen. Fesch waren sie alle anzusehen in ihren trendigen Trachten. Alle Mitwirkenden und Teilnehmer strahlten mit Anna (mit Schärpe), der Gewinnerin des Titels "Trachten Madl", um die Wette. Foto: Christine Wieser


Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags, fand die gemeinsame Aktion "Trachten Madl" vom Kreisboten und Sedlmeir's Trachtenhof statt.

Hunderte Menschen hatten sich zum Wahl-Spektakel mit zünftigem Rahmenprogramm eingefunden. Sie genossen die Gastfreundschaft des Hausherrn Werner Sedlmeir im urigen Sedlmeir's Trachtenhof bei zünftiger Musik der Partyband "Solid Age", Speis und Trank. Die zehn per Online-Voting gewählten Finalistinnen aus den insgesamt 296 Bewerbungen junger Damen aus dem süddeutschen Raum stellten sich der Jury zur Wahl.

"Das ist gar nicht so einfach, hier die Schönste herauszuwählen, die sehen doch alle so klasse aus in ihren tollen Trachten", fand ein Besucher-Ehepaar aus dem Raum Memmingen. Der Meinung schloss sich ein Mann aus Roßhaupten an. Die Jury hatte die Qual der Wahl und entschied sich für Anna (17 Jahre) aus Thalhofen. Sie hatte in ihrem rosa Dirndl und mit ihrem strahlenden Lächeln auch das lange applaudierende Publikum vom Laufsteg aus bezaubert. Anna jubelte über den ersten Preis, eine nagelneue Vespa Primavera 50. Besonders stolz ist die Gewinnerin darauf, dass sie im nächsten Sedlmeir's Trachtenhof-Prospekt als Cover-Trachten-Girl fungiert. Die beiden weiteren Platzierten waren: Simone aus Weil (32 Jahre) und Sophia (19 Jahre) aus Denklingen.

Während der Laufsteg-Pausen packten die Gäste die Gelegenheit beim Schopf, um sich bei der Top-Adresse für alles rund um die Trachtenmode umzusehen. Unter dem Trachten-Angebot vieler namhafter Hersteller, gefertigt aus edlen Stoffen und feinstem Leder, von der kleinsten Kindergröße bis zur größten Erwachsenengröße, gab es für jeden das Passende zu finden. Wen wundert's, dass die Menschen sich bei den sagenhaft günstigen Preisen ihre Lieblingsstücke unter den Sonderangeboten aussuchten.

Vor mehr als 30 Jahren haben Werner Sedlmeir und seine Frau angefangen Lederhosen zu verkaufen. Damals wie heute legen sie größten Wert darauf, dass die Hirschlederne ohne Chemie und Gifte gegerbt und kunstvoll bestickt wird. Zwei Sedlmeir-Töchter arbeiten inzwischen im Traditionsbetrieb mit und werden es mit Liebe und Leidenschaft weiterführen.


Weitere Fotos: http://www.stadtzeitung.de/augsburg-city/aus-der-geschaeftswelt/wer-ist-das-schoenste-trachten-madl-2016-die-antwort-gab-es-nach-dem-laufsteg-auftritt-der-zehn-finalistinnen-in-sedlmeirs-trachtenhof-anna-ist-die-schoenste-m42907,14933.html
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.