Ein schlechter Scherz? Ein Unbekannter zersticht den Reifen eines Wohnmobils

Am Wochenende haben Unbekannte in Schwabmünchen und Langerringen Schrauben gelockert und Reifen zerstochen. (Foto: Christoph Maschke)


Ein Reifenstecher hat am Wochenende in Schwabmünchen sein Unwesen getrieben. In Langerringen machte sich ein Unbekannter an den Schrauben eines Autorades zu schaffen.

Am Samstag gegen 10 Uhr in Schwabmünchen bemerkte die 74-jährige Fahrerin eines Wohnmobils beim Fahren ein Vibrieren. Als es immer stärker wurde, hielt sie an und stellte fest, dass der rechte hintere Reifen platt war. In der Werkstatt erfuhr sie dann, dass sich an der Außenseite des Reifens zwei Einstichstellen befinden. Das Wohnmobil hatte zuvor auf einem öffentlichen Parkplatz an der Weidenhartstraße, kurz vor der Einmündung zum Elmauweg, geparkt. Ein Unbekannter hatte den Reifen mit zwei Stichen beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 100 Euro.

In Langerringen lockerte ein Unbekannter in der Nacht auf Samstag an einem grauen BMW eine Schraube des linken Vorderrades. Der BMW stand in der Hurlacher Straße. Der Fahrzeughalter bemerkte die Tat, da die Radkappe neben dem Vorderrad lag. Ein Schaden entstand nicht. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.