Hund wirft 67-jährige Frau in Schwabmünchen um - die Hundehalterin geht einfach weiter

Die Polizei Schwabmünchen sucht nach einer Hundehalterin, deren Hund eine 67-Jährige angesprungen und umgeworfen hat. (Foto: Christoph Maschke)

Die Polizei sucht nach einer Hundehalterin. Am  Mittwoch gegen 15.30 Uhr spazierte eine 67-jährige Frau mit ihrem kleinen Hund, einem Shih Tzu – eine Hunderasse aus Tibet – den Bürgermeister-Bittinger-Weg in Richtung Stadtmitte Schwabmünchen entlang, berichtet die Polizei.



Entgegen kam ihr eine andere Frau mit einer etwa 14-jährigen, zierlichen, blonden Jugendlichen und einem großen, muskulösen Hund mit kurzem seidigem, braunem Fell – vermutlich war das ein Weimaraner. Der nicht angeleinte Hund tobte zuerst ausgelassen durch die Wiese und Büsche und sprang dann unvermittelt aus einem Busch auf die ältere Frau zu und warf sie mit voller Wucht rücklings um, wobei sie sich an mehreren Körperstellen verletzte.

Die Frau verrät nicht ihren Namen

Der Hund wurde durch die Besitzerin nicht zurückgerufen. Sie kam lediglich auf die Verletzte zu und erkundigte sich, ob sie verletzt sei. Augenscheinlich fand sie aber alles nicht so schlimm und ging, trotz der Frage nach ihrem Namen, einfach weiter, ohne ihre Daten zu hinterlassen.
Die gesuchte Frau ist laut Polizei 1,70 Meter groß und schlank. Sie trug einen Sommerrock und ein helles, kurzärmeliges Oberteil. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwabmünchen entgegen unter Telefon 08232/9606-0. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.