Pensionär verhindert Trickbetrug in Schwabmünchen

Die Schwabmünchner Polizei hat mit Hilfe eines Pensionärs einen Trickbetrug verhindern können. (Foto: Christoph Maschke)


Dank der Hilfe eines aufmerksamen Pensionärs hat die Schwabmünchner Polizei Trickbetrüger gefasst.

Wie die Polizei in ihrem Bericht mitteilt, meldete ein Pensionär vergangenen Donnerstagnachmittag, dass Mitarbeiter einer von ihm beauftragten Fensterbaufirma da waren. Diese verlangten jedoch für die Produktion der Fenster überraschend 2500 Euro Vorauszahlung. Um Zeit zu gewinnen, erklärte der Pensionär, dass sie später kommen sollen, da er erst das Geld von der Bank holen müsse. In der Zwischenzeit fragte er bei der Firma nach, die ihm erklärte, dass solche Praktiken nicht üblich seien.

Nach Absprache konnte die Polizei Schwabmünchen rechtzeitig zivile Festnahmekräfte in das Haus einschleusen, die den Geldabholer und seinen im Auto wartenden Komplizen an der Haustüre festnahmen. Es stellte sich heraus, dass die beiden Täter Subunternehmer der besagten Firma waren und auf eigene Rechnung bereits viermal bei der Kundschaft Geld einkassieren wollten, wobei ihnen das nur einmal gelungen war.

Nur durch den sofortigen Anruf bei der Polizei, konnte die Polizei die Übergabe des Geldes und die damit verbundene Straftat des Betruges verhindern. Die Täter wurden inzwischen wieder aus der Haft entlassen. Die Anzeige wegen mehrmaligen versuchten und einmal vollendeten Betruges wird durch die Kriminalpolizei bearbeitet. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.