Schlägerei statt Feier: Polizei beendet mit massivem Aufgebot "Après-Ski-Party" in Schwabegg

Sogar ein Blaulicht rissen die Schläger auf der Après-Ski-Party in Schwabegg von einem Streifenwagen. (Foto: Christoph Maschke / Symbolbild)

Die „Après-Ski-Party“ im Sportheim des SV Schwabegg ist in der Nacht auf Samstag völlig aus dem Ruder gelaufen. Die Polizei benötigte fast zwei Stunden, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Gegen 2.45 Uhr eskalierte die Situation im Bereich der Tanzfläche. Die Polizei schreibt in ihrem Bericht von einer "Schlägerei beziehungsweise Sicherheitsstörung".

Trotz massiven Polizeiaufgebotes vor Ort, unter anderem mit Beamten aus dem Stadtbereich Augsburg, konnten daraufhin folgende Körperverletzungen und Schlägereien sowohl im Innen- als auch im Außenbereich nicht verhindert oder unterbunden werden.

Ebenfalls wurde an einem Polizeifahrzeug mutwillig das Blaulicht heruntergerissen.

Erst als die Polizei die Party gegen 4.30 Uhr beendet hatte, beruhigte sich die gesamte Situation.

Aufgrund des Ausmaßes der begangenen Taten sind weitere Ermittlungen durch die Polizeiinspektion Schwabmünchen notwendig.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.