Spritztour mit gestohlenem Auto durch Schwabmünchen: Fahrer war betrunken und vermutlich bekifft

Symbolbild, Christoph Maschke

Am Montag, 13. März gegen 22.30 Uhr klaute ein schon polizeilich bekannter 21-Jähriger den Fahrzeugschlüssel des Lebensgefährten seiner Mutter und fuhr mit dem Mercedes C-Klasse unter Alkohol- und Drogeneinfluss davon. Eine gültige Fahrerlaubnis hatte er ebenfalls nicht.

Zuerst streifte er einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten Pkw und später beim Rangieren ein weiteres Fahrzeug. Kurz darauf hielt er an und stieg aus, um den Schaden kurz zu begutachten. Anschließend fuhr der 21-Jährige weiter und stieß dabei gegen einen abgestellten Pkw-Anhänger. Etwa drei Stunden später erfolgte eine Mitteilung über einen weiteren Verkehrsunfall beim Kreisverkehr der A 30/ A 16 in Graben. Hierbei kam der 21-Jährige von der Fahrbahn ab und blieb im Acker stecken.

Es folgte die vom Staatsanwalt angeordnete Blutentnahme, die Unfallaufnahme und die Spurensicherung. Der vorläufige Alkoholtest ergab 1,58 Promille und der Drogenschnelltest lies einen Verdacht auf Cannabiskonsum schließen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 3000 Euro.

Dem 21-jährigen Mann drohen jetzt Anzeigen wegen unbefugten Gebrauchs eines Kraftwagens, Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss und anderer Betäubungsmittel, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.