Vermeintlicher Einbrecher war betrunkener Übernachtungsgast

Der Besuch des Michaeli-Markts in Schwabmünchen hatte für einen 21-Jährigen am frühen Freitagmorgen kuriose Folgen. Er wurde von der Polizei als vermeintlicher Einbrecher verhaftet. (Foto: Christioph Maschke)

Der Besuch des Michaeli-Markts in Schwabmünchen hatte für einen 21-Jährigen am frühen Freitagmorgen kuriose Folgen. Er wurde von der Polizei als vermeintlicher Einbrecher verhaftet.

Der junge Mann hatte reichlich dem Alkohol zugesprochen und suchte sich als Übernachtungsmöglichkeit die Garage eines Einfamilienhauses in der Nebelhornstraße aus.

Um 6.40 Uhr bemerkte der Hauseigentümer, dass rote, ihm nicht bekannte Schuhe, im Eingangsbereich standen. Kurz darauf entdeckte er eine ihm fremde Person in der Garage, die er gleich wieder verschloss und die Polizei informierte.

Sofort rückten drei Streifen der PI Schwabmünchen an, um den vermeintlichen Einbrecher festzunehmen. Wie sich herausstellte, war der junge Mann, nach eigenen Angaben gegen 2 Uhr, nicht mehr in der Lage, seine eigene Wohnung zu finden. Bei der Übernachtung hat er nichts beschädigt und auch nichts entwendet, sodass lediglich ein Hausfriedensbruch vorliegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.