Zwei Fälle von gelockerten Radschrauben in Schwabmünchen: Polizei bittet um Vorsicht

Die Polizei bittet Autofahrer um erhöhte Aufmerksamkeit. (Foto: Symbolbild)

Die Schwabmünchner Polizei berichtet erneut von gelockerten Radschrauben. Ein Unbekannter hatte kürzlich alle fünf Schrauben des linken Hinterrades eines grünen BMW 528i gelockert, sodass ein Rentner beinahe ein Rad verlor. Nun wurde ein weiterer Fall bekannt.

Im zweiten Fall wurden bereits am Sonntag, 13. August, zwischen 02.15 und 8 Uhr an einem gelben Opel Corsa im Steingrubweg ebenfalls alle Radmuttern am vorderen linken Reifen gelockert. Während der Fahrt bemerkte die 18-jährige Frau das „Eiern“ des Fahrzeugs und hielt daraufhin an. Zwei Radmuttern hatte sie bereits verloren. 

Die Polizei bitte alle Bewohner und Fahrzeugführer um erhöhte Aufmerksamkeit.Die Polizei weist außerdem daraufhin, dass es sich um ein Verbrechen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr mit einer Strafandrohung von bis zu zehn Jahren Freiheitsstrafe handelt, da Leib und Leben eines oder mehrerer Menschen gefährdet werden, wobei der Versuch bereits strafbar ist.

Hinweise bitte an die Polizei Schwabmünchen unter Tel. 08232/9606-0.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.