Alle sollen sich willkommen fühlen: Integratives Kicker-Turnier im U-Turn

Sie haben beim Integrativen Kicker-Turnier im Jugendzentrum gewonnen: Christina Knöpfle und Marc Weber. (Foto: Judith Köhn)

Schwabmünchen Ein weiteres Highlight im Jubiläums-Jahr der KOBEA Kontaktgruppe Behindert und Aktiv, einem Verein, der sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderung in Schwabmünchen und Umgebung einsetzt, stellte das zweite integrative Kicker-Turnier im Jugendzentrum dar.



Am Freitagabend trafen sich rund 50 Kicker-Begeisterte mit und ohne Behinderung im U-Turn Schwabmünchen. Organisiert wurde der Event zusammen mit dem Jugendzentrum.

Gelungener Abend für 48 Teilnehmer und viele Helferlein

Der große Erfolg im letzten Jahr wurde am Wochenende nochmals getoppt. Insgesamt spielten achtundvierzig bunt gemischte Teilnehmer aus Schwabmünchen und Landsberg, auf vierundzwanzig Teams verteilt, um den Sieg. Dazu kamen noch zahlreiche Zuschauer und Helfer, die im Hintergrund ein sehr leckeres Chili sin Carne und eine passende Nachspeise zubereitet hatten. Alles in allem wurde es ein spannender, kulinarisch gelungener und vergnüglicher Abend für rund fünfundsiebzig Menschen verschiedenster Altersgruppen, mit und ohne Handicap.

Willkommensgefühl schaffen

Ein solches Projekt wäre ohne die vielen Helfer nicht möglich! Wichtig ist es der Organisatorin Manuela Köhn, Vorstand der KOBEA und mitverantwortlich für diese Idee, eine „Atmosphäre zu schaffen, in der sich alle willkommen fühlen“.
Eine Möglichkeit, die Arbeit der KOBEA kennenzulernen, bietet sich am 20. Mai im U-Turn Schwabmünchen beim Auftritt der Band ‚Route Rockers‘ - einer Gruppe aus München, bestehend aus Menschen mit und ohne Behinderung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.