Das Singoldsand wirft seine Schatten voraus

Tolle Künstler, tausende Besucher und eine einzigartige Stimmung.
 
Knallrot: Hier liegen die Plakate noch auf dem Transporter, doch seit vergangenen Sonntag stehen sie auch in und um Schwabmünchen.

Seit vergangenen Sonntag ist es für jedermann sichtbar: Das Singoldsandfestival wirft seinen Schatten vorraus. Denn seit dem Wochenende stehen die Plakate zum Festival. Knallrot mit einem Kaugummiautomat kündigen sie das Mega-Event für den 25. und 26. August an.

Auch für die inzwischen siebte Auflage des Festivals haben die Macher des Singgoldsand wieder eine illustre Liste an nationalen und internationalen Künstlern zusammengestellt. Insgesamt sind es 21 Künstler, die auf den zwei Bühnen des Festivals für beste Stimmung sorgen werden. Mitorganisator Patrick Jung ist jedenfalls zufrieden mit den Musikern, die an den beiden Tagen auf der Bühne stehen. "Da sind wieder einige tolle und spannende Sachen dabei," erklärt er. Wie immer verzichten die Organisatoren bei der Wahl der Künstler auf die ganz großen Namen, stattdessen steht die Zukunft auf der Bühne. Denn die Schwabmünchner haben ein Händchen dafür, Bands zu verpflichten, deren großer Durchbruch bevorsteht.


Newcomer in allen Musikrichtungen

In diesem Sommer stehen "Käptn Peng und die Tentakel von Delphi" ganz oben auf dem Plakat. Der Berliner Rapper und Hip-Hop-Künstler, Sohn der Schauspielerin Corinna Harfouch, ist bekannt für seine kreativen und philosophischen Texte. Aus Island kommt die Elektro-Pop-Band "FM Belfast". Auch aus der Region sind wieder einige Bands am Start. "Ein Quantum Horst" ist gerade dabei, sich über den Augsburger Raum einen Namen zu machen. Die Schwabmünchner Band "Wunderwelt" ist schon einen großen Schritt weiter. Das Quartett veröffentlichte Ende Juli seine erste Single "Freiheit = Gold". Nicht fehlen darf in der Liste der Künstler der Ettringer Adi Hauke. Der Gitarrenvirtuose ist ein Singgoldsand-Dauerbrenner und seine Auftritte sind ein heimlicher Höhepunkt des Festivals.

Ehrenamtliche schaffen Feier-Atmosphäre für jeden

Das besondere des Singoldsands sind aber nicht unbedingt die Künstler. Alleine das Umfeld, welches die in die diesem Jahr rund 200 ehrenamtlich aktiven Jugendlichen schaffen, ist einzigartig. Das Gelände um die Geyerburg allein ist schon eine wunderbar malerische Kulisse, doch mit viel Liebe zum Detail und faszinierender Kreativität schaffen die jungen Menschen eine faszinierende Wohlfühlatmosphäre.

Alles beim Festival ist weitgehend in ehrenamtlicher Hand. Selbst bei der Vergabe der Verkaufsstände wird darauf geachtet, dass diese von Vereinen betrieben werden, die sich in der Nachwuchsarbeit engagieren. Und nicht nur das ist den Veranstaltern wichtig. Das Angebot an kulinarischen ist genauso vielfältig und bunt wie die Musik auf den Bühnen. Es soll für Jedermann was dabei sein. Denn eine genaue Zielgruppe für das Singgoldsand ist schwer zu definieren. "Menschen allen Alters, Geschlecht und Herkunft, die gerne friedlich feiern" dürfte wohl am besten passen.

Karten seit jeher heiß begehrt

In den vergangenen Jahren war das Festival immer ausverkauft, daher ist es ratsam, die Karten im Vorverkauf zu erwerben. "Und da würde ich dazu raten, dies bald zu tun," so Patrick Jung.

Die Tagestickets kosten jeweils 16 Euro, das Wochenendticket kostet 27 Euro. Kinder bis einschließlich 13 Jahre haben freien Eintritt. Karten im Vorverkauf gibt es in folgenden Geschäften: Raiffeisenbank Schwabmünchen, Buchhandlung Schmid, sowie den Filialen der Bäckerei Müller in Schwabmünchen und Langeringen. Zudem gibt es unter www.singoldsand-festival.de auch die Möglichkeit, online Karten zu erwerben.

Folgende Künstler sind beim Festival auf der Bühne: Käptn Peng und die Tentakel von Delphi, Von wegen Lisbeth, FM Belfast, Dota, Balbina, Gurr, BAAL, Klischée, Koenig, Django S., iLLBiLLY HiTEC, Wunderwelt, Black River Delta, San Antonio Kid, Rhizomatique, Endlich Blüte, 45Acidbabies, Yamanu & Samoa, Dillitzer, Ein Quantum Horst, Adi Hauke, Blechbome.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.