Die Seifenkisten sollen in Schwabmünchen wieder rollen

Ein toller Erfolg war das Seifenkistenrennen des Jugendbeirats

Das Projekt war ehrgeizig und sehr knapp geplant. Trotzdem war es ein Erfolg. Das Seifenkistenrennen des Jugendbeirats. Wie es mit diesem weitergeht und die Zukunft des Jugendzentrums waren Thema in der jüngsten Sitzung des Jugendbeirats.

SchwabmünchenDas vom Jugendbeirat im Sommer organisierte Seifenkistenrennen war ein toller Erfolg. Teilweise verfolgten mehrere hundert Zuschaucher das Rennen vom Pfarrhoff bis in die Jahnstraße. Daher soll es auch im kommenden Jahr wieder stattfinden. "Wir haben uns zusammengesetzt, die Fehler analysiert und werden diese abstellen," erklärt Enzo Hirsch vom Jugendbeirat. Auch Bürgermeister Lorenz Müller war beeindruckt, vor allem mit Blick auf die Zahl der begeisterten Zuschauer. "So etwas muss weiter gefördert werden. Beim nächsten Mal sollte auch ein Team der Stadtverwaltung mitfahrten," so der Bürgermeister.
Mit dem Jugendkulturplatz brachte der Beirat ein Thema auf den Tisch, dass bereits einige Jahre alt ist. Der Wunsch nach einem solchen Platz ist groß, doch bislang gibt es nur vage Pläne. Doch die werden nun konkreter. Nachdem eine Leader-Förderung für einen solchen Platz in den nächsten Jahren ausgeschlossen ist, sagte Lorenz Müller dem Beirat zu, das Thema Jugendkulturplatz in den nächsten Wochen im Bauausschuss zu behandeln. Die Jugendbeiräte nahmen dies zur Kenntnis, gaben aber zu verstehen, dass sie dieses Thema weiter vehement verfoglen werden.
Auch die Zukunft des Jugendzentrums war ein Thema. Klar ist, dass der Zustand des Anwesens in der Museumstraße den Ansprüchen eines moderen Jugendzentrums nicht gerecht wird. Eine Sanierung ist unumgänglich. Von Seiten des Kreisjugendrings wurde auch ein Neubau ins Spiel gebracht. "Dazu gäbe es auch Fördermöglichkeiten vom bayerischen Jugendring," erklärte Melanie Zacher. Bürgermeister Müller stellte klar, dass das Problem mit dem Jugendzentrum bekannt sei, bat aber auch um Geduld. (ckr)E
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.