Ein besonderer Festtag

Erdgas Schwaben Geschäftsführer Klaus-Peter Dietmayer (rechts) mit den Leiterinnen der Schwabmünchner Kindergärten, die vom Energieversorger beschenkt wurden.
Seit nunmehr 110 Jahren gibt es in Schwabmünchen die Versorgung mit Gas als Brennstoff. Ein guter Grund zu feiern. Daher lud Erdgas Schwaben zu einem kleinen Festakt nach Schwabmünchen. Dabei stellte Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer von Erdgas Schwaben fest, das die Energie schon immer Thema war, „und nicht nur jetzt im Zusammenhang mit der Energiewende.“ Mit Blick auf diese mahnte er an „Dampf raus zu nehmen. Alle vor uns hatten auch schon Probleme und diese wurden gelöst.“
Beim Blick zurück lobte Dietmayer die Weitsicht, die Schwabmünchen damals schon hatte. „Mit dem Zug an Augsburg und Lindau angebunden, wollte auch Schwabmünchen mehr“, wusste er. Dabei ging es primär nicht um Gas als Heizenergie. Schwabmünchen wollte vernünftiges Licht in seiner Hauptstraße. Und das sollte künftig mit Gas betrieben werden. Daraus entwickelte sich im Laufe der nächsten 110 Jahre jedoch viel mehr. Schwabmünchen hat sich, durch den zeitlichen Vorsprung, zu einer Stadt entwickelt, in der Gas als Energieträger nicht mehr wegzudenken ist. Kaum eine andere Gemeinde in Schwaben hat einen so hohen, rund 70 Prozent, Anteil an Erdgas als Energieträger. „Gemessen an den Umständen damals waren die Gemeindeväter innovativ und mutig“, lobte Bürgermeister Lorenz Müller seine Vorgänger.
Passend zum Jubiläum verfasste Angela Schlenkrich eine Chronik zur Geschichte der Gasversorgunbg in Schwabmünchen, beginnend mit dem Gaswerk im Osten von Schwabmünchens, das vom Bremer Unternehmer Carl Francke erstellt wurde bis hin zum Anschluss an das Gasversorgungsnetz im Jahr 1953. Zusammen mit Schwabmünchens Museums- und Archivleiterin Sabine Sündwoldt berichtete sie kurzweilig und informativ über diese Zeit. Die Chronik gibt es auf der Homepage von Erdgas Schwaben zu kaufen.
Da es keinen Geburtstag ohne Geschenke gibt, lies sich der Engergeiversorger wieder was besonderes einfallen. Für die fünf Schwabmünchner Kindergärten spendiert Erdgas Schwaben einen Auftritt des Eukitea-Theaters.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.