Gastfamilien in Schwabmünchen gesucht

Angefangen hat es für Muriel Rösler mit einem Jahr in Mexiko. Die Studentin nahm vor einigen Jahren an einem Austauschprogramm des Vereins "Youth for understandig" (YFU) teil. Sie war von dem Projekt so sehr begeistert, dass sie ein Teil davon wurde. Inzwischen organisiert sie für YFU selbst Austauschprogramme.

Im Frühjahr lebten für drei Wochen neun lateinamerikanische Jugendliche bei Gastfamilien in Schwabmünchen. Ende Juli kommen wieder Jugendliche an die Singold, diesmal aus Nordamerika und Indien. Nach den drei Wochen hier, bei dem sie in einem Intensivkurs mit Sprache und Kultur in Deutschland vertraut gemacht werden, reisen die Jugendlichen weiter zu ihren eigentlichen Gastfamilien, bei denen sie ein ganzes Schuljahr verbringen.

Das Projekt scheint in Schwabmünchen anzukommen, denn im Winter werden wieder Jugendliche aus Lateinamerika kommen. "Eine Teilnehmerin aus dem ersten Kurs war vor Kurzem zu Besuch bei ihrer ersten Gastfamilie. Zudem nehmen einige der Familien, die im Februar dabei waren, nun wieder Jugendliche auf," erzählt Muriel Rösler.

Daher möchte sie das Projekt in Schwabmünchen ausweiten. "Wir suchen Familien, die bereit sind, Jugendliche für ein ganzes Schuljahr aufzunehmen," so Rösler. Ein Anforderungsprofil für solche Familien gibt es eigentlich nicht. Das Alter der Eltern, ob Kinder im Haus sind, oder nicht, all das ist nicht von Bedeutung. "Jede Art von Familie kommt in Frage," erklärt die Studentin.

Interessierte Familien werden im Vorfeld schon besucht und auch während des Aufenthalts der Jugendlichen bei Bedarf betreut. Die Austauschschüler, die bereits in den nächsten Wochen nach Deutschland kommen wollen, stammen aus allen Ecken der Welt. "Wir versuchen immer, die bestmögliche Kombination Schüler/Familie zu finden," ergänzt Rösler. Dabei haben die Gastfamilien die Möglichkeit zur Mitsprache. Doch die wird nicht immer gewünscht. Die Studentin erklärt: "Es gibt Familien die lassen sich überraschen. Aber die Gastgeber können auch aus bis zu fünf Profilen einen Schüler auszuwählen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.