Gaudiwurm der Menkinger Narren in Schwabmünchen

Schwabmünchen: Faschingsumzug | Menkingen Ahoi! Der Schlachtruf der Schwabmünchenr Narren hallte zigfach duch die Schwabmünchner Fuggerstraße und tausende Kehlen riefen mit. Mehr als 40 Teilnehmer sorgten in Schwabmünchen für Faschingsstimmung pur.
Kurz vor 17 Uhr legten die Narren in Person von Rolf Reiter und der 1. Garde die Menkinger Bürgermeisterschar in Person von Lorenz Müller, Hans Nebauer und Christa Courvoisier in Ketten und übernahmen endgültig die Macht in der Stadt.
Die drei Bürgermeister wurden an Bord der "Singoldia" gebracht und durften dort das närrische Volk der Stadt bespassen.
Tausende Narren säumten die Fuggerstraße, durch die sich der "Menkinger Gaudiwurm" wand. Faschinggruppen aus der Region - egal ob aus Langerringen, Hiltenfingen, Wehringen, Untermeitingen oder Mittelstetten - feierten auf der Fuggersgtraße wie auch Faschingsfreunde mit weiterer Anreise: Tief aus den Stauden oder jenseits des Lechs - sie alle machten Schwabmünchen zur Faschingshochburg. Nach dem Umzug ging die Feier auf dem Schrannenplatz weiter.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.