Gelungener Auftritt von Shorinji Kempo beim Deutsch-Japanischen Frühlingsfest in Augsburg

Shorinji Kempo Kindergruppe Schwabmünchen in Action unter der Leitung von Kindertrainerin Maria Schuster (2.Dan)
Schwabmünchen: TSV schwabmünchen |

Zum 12. Mal fand in Augsburg das das Deutsch-Japanische Frühlingsfest im Botanischen Garten statt. Die enge Freundschaft und Verbundenheit zwischen Japan und Augsburg war hier wieder einmal vor allem durch die große Besucherzahl dieses beliebten Events am Muttertag zu erkennen.

Eine Vielzahl von Attraktionen begeisterte die Besucher, unter anderem die aktive Teilnahme von 30 Shorinji Kempo Kenshi (Shorinji Kempo – Trainierende) aus dem Raum Augsburg, aus den Dojos von Augsburg-Ost, Sugakusa-Dojo (Augsburg), Königbrunn, Bobingen und Schwabmünchen.

Kindergruppe begeistert Zuschauer

Aus Schwabmünchen nahmen 16 Kenshi aktiv bei den Vorführungen teil, darunter erstmals die neue Kindergruppe mit acht Kindern aus dem TSV – Schwabmünchen, unter der Leitung von Maria Schuster, 2. Dan, die ihr Können unter Beweis stellten und mit großem Beifall bedacht wurden. Noch vor ihrem ersten Auftritt waren die Kinder sehr aufgeregt, aber nach den gelungenen Vorführungen fanden sie und auch die Besucher ihre Darbietung "sehr cool“ und sichtlich gelungen. Ausgehend davon freuen sie sich auf die bevorstehende Embu-Meisterschaft, die diesmal in Dinkelscherben, beim Deutschen Trainingscamp 2017, in zwei Wochen stattfinden wird.

Authentischer Freikampf

Neben den Darbietungen der Kinder führten Lukas Prechtl und Julian Viehmann (beide 1. Schwarzgurt Schwabmünchen Dojo) einen Freikampf mit Schutzausrichtung vor, bei dem es richtig zur Sache ging. Diese realistische Darbietung zeigte die Effektivität der Selbstverteidigungstechniken von Shorinji Kempo und rief bei den Besuchern Gänsehaut hervor.

Vorbereitungen für Weltmeisterschaft in den USA

Abgerundet wurde die Vorführung durch einen abgestimmten Kampf, Kumi-Embu genannt, von Tanja Wolf (1. Schwarzgurt, Bobingen) und Maria Schuster (2. Schwarzgurt, Schwabmünchen im TSV), das die einzige Wettkampfform im Shorinji Kempo darstellt, bei der die Effektivität, die Klarheit der einzelnen Techniken sowie die Zusammenarbeit beider Kämpfenden widerspiegelt. Beide Shorinji Kempo „Power-Frauen“ treten auch beim Deutschen-Trainingscamp bei der Meisterschaft in Dinkelscherben an, das die Generalprobe ist die Weltmeisterschaft im August 2017 in den USA ist. Dafür wünschen wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland viel Erfolg.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.