Kinderhilfsprojekt „Herzen für Peru“ ist Thema bei Verein Solidarität Eine Welt

Wann? 14.09.2017 20:00 Uhr

Wo? Pfarrzentrum St. Michael, Schrannenpl., 86830 Schwabmünchen DE
Nico Eßwein (oben Mitte) im Kinderdorf auf dem Chicon Berg in Peru. (Foto: Eßwein)
Schwabmünchen: Pfarrzentrum St. Michael |

Nico Eßwein berichtet von seinem Aufenthalt in Peru

Am Donnerstag, 14. September, um 20 Uhr findet im Pfarrzentrum Schwabmünchen die Mitgliederversammlung des Vereins Solidarität Eine Welt statt. Zu Beginn der Versammlung berichtet Nico Eßwein von seinem Aufenthalt in Peru, der von der Bewegung „weltwärts“ organisiert wurde. Alle Interessierten sind eingeladen.

Nico Eßwein hat in Perú ein Jahr lang für das Kinderhilfsprojekt „Corazones para Perú“ (Herzen für Perú) in der Region Cusco in Urubamba gearbeitet. Gelebt hat er mit sieben von insgesamt fünfzehn deutschen Freiwilligen im Kinderdorf, das auf dem Chicon Berg liegt und momentan circa sechzig Kindern zwischen drei und achtzehn Jahren ein zuhause bietet. Weitere Projekte, in denen er gearbeitet hat, waren Wawa Songo (Qechua für Baby Herz), eine Kleinkindergrippe für Kinder von ein bis drei Jahren. Arme Familien im Chicontal werden hierbei unterstützt, ihr Kind in Ganztagesbetreuung zu geben, um arbeiten gehen zu können. Außerdem hat er in einer Grundschule in der 5. und 6. Klasse Englisch unterrichtet. Ein weiteres Projekt, in dem er mitgearbeitet hat, war ein Behindertenprojekt. Hier sollten Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft wieder eingegliedert werden. Hauptaufgabe hierbei waren Hausbesuche, um zu schauen, welche Hilfe benötigt wird. Ein weiteres wichtiges Projekt von Corazones war „Aprender con Corazon“ (Lernen mit Herz). Hier werden arme Familien monatlich mit Geld unterstützt, damit ihre Kinder in die Schule gehen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.