Kurs für ehrenamtliche Hospizbegleitung in Schwabmünchen


Die Schwabmünchner Hospizgruppe St. Elisabeth sucht weitere ehrenamtliche Mitarbeiter und startet dazu im Oktober einen neuen Qualifizierungskurs für Hospizbegleiter. Das Seminar vermittelt Grundwissen zu Sterben, Tod und Trauer und bereitet auf den praktischen Einsatz in der Sterbebegleitung vor. Auf dem Programm stehen unter anderem Kommunikation, Schmerztherapie, Trauer, Patientenverfügung und ethische Fragen am Lebensende sowie rechtliche Informationen rund um Pflege und Betreuung. Der Kurs beginnt am Donnerstag, 6. Oktober, und dauert bis Februar. In der Regel findet er donnerstags von 19 bis 21.30 Uhr im "café mitanand" (Betreutes Wohnen) in der Falkensteinstraße 1 in Schwabmünchen, Westeingang statt. Dazu trifft sich die Kursgruppe dreimal am Samstag ganztägig im Seminarhaus "Staudenhof" und absolviert ein Praktikum.

Mitmachen können an dem Seminar Männer und Frauen jeden Alters. Die Kursteilnahme verpflichtet noch nicht zu späterem, ehrenamtlichem Dienst. Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei der Hospizgruppe unter Telefon 0171/470 87 54. Die Hospizgruppe St. Elisabeth begleitet seit zwanzig Jahren in Schwabmünchen und Umgebung Menschen am Lebensende und ihre Angehörigen - zuhause, in Pflegeheimen und im Krankenhaus. (oh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.