Lions Club übergibt Spenden aus Advendtskalender Aktion

Der Lionsclub mit Peter Frankenberger (links), Susanne Bergmann (Mitte) und Karl Golczyk (rechts) übergaben 8000 Euro aus der Advendkalender Aktion an gemeinnützige Organisationen.

Schwabmünchen Bereits zum dritten Mal führte der Lions Club Schwabmünchen Buchloe in der Vorweihnachtszeit seine Advendtskalenderaktion durch. Dabei können Bürger die Kalender kaufen. Jeder davon hat eine Losnummer, mit der es attraktive Preise zu gewinnen gibt. Den Erlöse dieser Aktion übergeben die Lions gemeinnützigen Organisationen.

In Schwabmünchen fanden sich für die Aktion 108 Geschäftsleute und Firmen die für den Kalender Preise im Wert von rund 13000 Euro zur Verfügung stellten. Insgesamt gab es 398 Gewinner. Doch die Zahl der Gewinner hat sich vergangene Woche nochmals erhöht. Denn der Lions Club übergab den Gesamterlös von 8000 Euro aus den rund 2000 verkauften Kalendern an vier gemeinnützige Organisationen.

KOBEA, Stille Hilfe, Stadtjugend Musikapelle und Übergangsgruppe der Grundschule dürfen sich freuen

Susanne Bergmann, Präsidentin des Lions Club, zeigt auf, wohin das Geld fließt: "Das Geld geht zu gleichen Teilen an die Aktion "Stille Hilfe" der katholischen und evangelischen Kirche, die neu geschaffenen Übergangsgruppen des St. Christopherus Kindergartens in der Schwabmünchner Grundschule, die KOBEA und die Stadtjugend-Musikkapelle."

Christoph Leutgäb und Martin Kögel freuten sich über die Unterstützung für die "Stille Hilfe" ein Projekt, mit dem Menschen die kurzfristig in finanzielle Nöte geraten sind, einfach geholfen werden kann. Anette Thurner, Leiterin des St. Christoperus Kindergarten erläuterte, wohin dort die Spende fließt: "Da aus Platzmangel übergangsweise zwei Kindergartengruppen in der Räumen der Grundschule untergebracht werden, wollen wir dort die Ausstattung weiter verbessern, damit sich die Kinder wohlfühlen können." Manuela Köhn von der KOBEA wird die Spende für die Fortführung ihrer Projekte wie dem integrativen Kochen nutzen, bei dem auch ein Kochbuch entsteht. Die Schwabmünchner Stadtmusikkapelle wird mit der Spende weitere Instrumente für ihren großen Traum, der Big Band, anschaffen. Peter Schäfer, stellvertretender Vorsitzender der Schwabmünchner Musikanten, erläutert die Pläne: "Wir haben durch die verstärkte und erfolgreiche Nachwuchsarbeit inzwischen genügend Musiker, um die Idee der Big Band weiter voranzutreiben."

Projekt wird wiederholt - mit der Hoffnung auf genau so viel oder mehr Erfolg

Susanne Bergmann lobte im Anschluss noch die Regierung von Schwaben, die die Gewinnaktion aufsichtsrechtlich begleitet hat und die korrekte Durchführung bestätigte. "Wir werden die Aktion auch in diesem Jahr wieder durchführen und hoffen, dass sich erneut so viele - oder gar mehr - Unterstützer finden lassen", so Bergmann, die hofft, "dass wir in diesem Jahr die Marke von 2000 verkauften Kalendern schaffen". Lions-Schatzmeister Peter Frankenberger kündigte an, dass die Kalender schon zum Weinfest verkauft werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.