Neues Bildungshaus für Kinder, Jugendliche und Familien eröffnet

In der Kindertagesstätte des Vereins Wohlfühlhaus Westliche Wälder e.V. können sich die Besucher für 2017/2018 einschreiben.
 
Zum Zentrum Kinderlachen gehört jetzt auch das Haus Sonnenschein, eine Bildungs- und Begegnungsstätte für Kinder und Familien.
Schwabmünchen: Haus Sonnenschein |

Anmeldung und Tag der offenen Tür in der Kindertagesstätte des Vereins Wohlfühlhaus Westliche Wälder e.V.

Einen bunten Erlebnis-Nachmittag mit der Möglichkeit, sich für das Kindergartenjahr 2017/2018 im Kinderhaus des Vereins Wohlfühlhaus Westliche Wälder e.V. in Schwabmünchen anzumelden, veranstaltet dieser am Freitag, 10. März von 15 bis 18 Uhr. Zu diesem gemeinnützigen Verein zählen sieben Häuser, Hauptsitz ist Fischach. In Schwabmünchen betreibt der Verein zwei Häuser: In der Tagesbetreuung, Wiesstraße 15, sind die Kinderkrippe und der Kindergarten untergebracht. Das nahegelegene Haus Sonnenschein, Auenstraße 18, das an diesem Tag auch seine Pforten öffnet, fungiert als Bildungshaus für Kinder, Jugendliche und Familien.
Auf dem Programm des Anmelde- und Erlebnis-Nachmittags stehen die Einschreibung für das Kalenderjahr 2017/2018 im Kinderhaus des Vereins, Informationen über musikalische Früherziehung, bilinguale Förderung und vieles mehr. Im Rahmen des „Tags der offenen Tür“ findet ein buntes Programm statt mit Kinderschminken, Foto-Shooting, „Tüftel-Tisch“ (kreative Experimente und Bastelarbeiten), Besichtigung der Kindertagesstätte sowie des Hauses Sonnenschein. Kaffee und Kuchen stehen im neuen Bildungshaus bereit.

Eine Villa als Bildungshaus für Kinder

Das Haus Sonnenschein sieht aus wie eine Villa, ist aber ein liebevoll gestaltetes Haus für Kinder, Jugendliche und Familien. Die Leiterin, Angela Kastler, freut sich über die hellen und zweckmäßig eingerichteten Räume. Zwei bilinguale Krabbelgruppen (englisch, deutsch) werden bereits jetzt angeboten. Auch eine Hausaufgabenhilfe (Grundschulalter), Englischunterricht in Gruppen oder als Einzelstunden in Form von Nachhilfe, Prüfungsvorbereitung oder Englisch-Crashkurse, der Lernzirkel und ein "Tüfteltisch" für Vorschulkinder sowie verschiedenste Kreativkurse stehen bereits auf dem Programm. Der einmal monatlich stattfindende „Sunday Brunch“, bei dem auch Englisch gesprochen wird, bietet eine gute Gelegenheit, um sich über weitere Kurse zu informieren.
In den Räumen im ersten Stock (es gibt einen eigenen Handlauf für Kinder) sind die Gruppenräume für Krabbelkinder und Kleinkinder, ein Lernzimmer für Vorschulkinder, sowie eine Teeküche, ein Badezimmer mit Kindertoilette und Wickelmöglichkeit, als auch das Büro untergebracht, im Erdgeschoß befindet sich eine geräumige Küche, ein großer Saal für etwa hundert Personen mit anschließendem Musikzimmer mit Flügel und einem kleinen Besprechungszimmer. Im Keller sollen Werk- und Handarbeitsräume entstehen.

Die Leiterin ist selbst zweisprachig aufgewachsen

Angela Kastler, die selbst zweisprachig aufgewachsen und Mutter von zwei Söhnen ist, hat viele Ideen, wie das Haus zusätzlich zur Förderung von Kindern sowie für kreatives Gestalten genutzt werden könnte. Gerade die Räume im Erdgeschoß eignen sich für kleine Familienfeiern, überschaubare Musikveranstaltungen oder auch Kunstausstellungen und Vernissagen. Im Keller könnten „Kreativ-Werkstätten“ entstehen mit dem Angebot von Tages- oder Ferienkursen. Die Leiterin könnte sich auch vorstellen, die gesamten Familien, also beispielsweise auch die Großeltern, mit in das angebotene Kursprogramm einzubeziehen - bei Kursen zu alten Traditionen, Handwerkskünsten oder um den Zusammenhalt von Familien in der heutigen so schnelllebigen Zeit wieder mehr aufblühen zu lassen. Der im Vordergrund stehende Leitsatz des Vereins soll stets bleiben: Das Kind und seine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt.


Informationen zum „Wohlfühlhaus Westliche Wälder“ und seinen Angeboten sind im Internet unter www.zentrum-kinderlachen.de zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.