Rundwanderweg soll attraktiver werden

In der Nähe des Boule-Platzes steht der Parkstein - Beginn und Ende des Meilensteinwegs.

Sitzquader und Steine als Wegbegleiter

Schwabmünchen Ein spitzer Stein, der an einen Hinkelstein aus „Asterix und Obelix“ erinnert, steht seit kurzer Zeit im westlichen Teil des Luitpoldparks in der Nähe des Parkplatzes an der Riedstraße. Noch weist keine Beschriftung auf die Funktion dieses Steines hin. Dieser sogenannte „Parkstein“ ist der Beginn und das Ziel des Meilensteinwegs, den die Schöffel-Stiftung durch ihren großzügigen finanziellen Beitrag erst ermöglicht hat.
Eine Gruppe von rund zehn Aktiven, die am Projekt „Schwabmünchen bewegt sich“ mitarbeiten, hatte die Idee, Meilensteine aufzustellen und dazwischen alle 500 Meter Sitzmöglichkeiten zu bieten. Damit sollte der Rundwanderweg attraktiver gestaltet werden. Die Strecke von rund fünfzehn Kilometern wurde so eingeteilt, dass nach einer Meile, also alle eineinhalb Kilometer, ein Meilenstein steht und dazwischen jeweils zwei Steinquader aufgestellt werden, die zum Ausruhen einladen sollen. Die neun Meilensteine wurden von Hans Kraus besorgt und werden spätestens bis zur Eröffnung des Weges am 16. Oktober aufgestellt sein.

Steinquader als Sitzgelegenheit

Aufgrund des Vorschlags einiger Bürger, Sitzgelegenheiten auf dem Rundwanderweg anzubieten, kam die Idee auf, Betonquader aufzustellen. Nun soll jeder einzelne von ihnen bemalt werden. Fünf Steine hat die vierte Klasse der Grundschule schon fertig gestellt, fünf weitere werden während einer Aktion im Ferienprogramm bunt bemalt, sechs Steine gestalten Künstler aus der Region. Zwei Sitzsteine stehen bereits an ihrem Platz: der sogenannte Keltenstein steht auf dem kleinen Weg durchs Breitlehen in der Nähe des Spielplatzes am Ende der Keltenstraße, der Ulrichstein liegt hinter den Werkstätten für behinderte Menschen ebenfalls östlich von Schwabmünchen. Diese beiden Steine sollen an Ort und Stelle von der Künstlergruppe der CAB (Caritas Augsburg Betriebsträger eGmbH), früher Ulrichs-Werkstätten, bemalt werden. Wie diese beiden Sitzquader erhält jeder Stein des Meilensteinwegs einen eigenen Namen.
Die Einweihung wird am Sonntag, 16. Oktober, mit einem Aktionstag begangen. Von 11 bis 16 ist ein Programm für Jung und Alt vorgesehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.