Sanierungsarbeiten an der Stadtpfarrkirche haben begonnen.

Die Treppe im Süden der Kirche St.Michael wird im Rahmen der Renovierungsarbeiten erneuert.
Schwabmünchen: Kirche St. MIchael | „Geht es jetzt los mit der Sanierung?“ wird Stadtpfarrer Leutgäb in den letzter Zeit öfter von Leuten gefragt. Ja, der erste Bauabschnitt der Sanierungsarbeiten an der Stadtpfarrkirche hat begonnen. Was eigentlich noch im Herbst passieren sollte und durch den Frost verhindert wurde, das ist jetzt dank der milden Temperaturen möglich. Im Rahmen dieser Baumaßnahme wird dann auch gleich der Zugang zur Kirche barrierefrei gestaltet.
Im ersten Bauabschnitt wird die Entwässerung auf der Südseite erneuert.
Wurzeln und Setzungen im Gelände sind die Ursache, dass das Wasser nicht mehr abfloss, sondern stattdessen in die Kirche einsickerte. Und dort führte es durch eine erhöhte Luftfeuchtigkeit zu schweren Schäden an Orgel und Mauerwerk. Kosten wird dieser erste Bauabschnitt 70.000 Euro. Bezahlbar, weil sich schon eine Reihe von Stifter-Engeln gefunden haben - Stifter-Engel, die mit je einer Opfer-Gabe von bis zu 1.000 Euro mithelfen, die enormen Kosten für alle Sanierungsmaßnahmen zu bezahlen. Bestärkt durch diese Verbundenheit ist die Kirchenverwaltung St. Michael zuversichtlich, dass alle anstehenden Projekte (Generalsanierung Stadtpfarrkirche, Sanierung Frauenkirche, Sanierung Lourdes-Grotte) gut zu Ende gebracht werden können.
Weitere Informationen können der Info-Tafel und dem Info-Heft zu den Stifter-Engeln im hinteren Teil der Stadtpfarrkirche entnommen werden
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.