Schwabmünchner Frühlingsfest: Ein blumiges Fest

Das Organisationsteam um (von links) Susanne Wengenmayr, Richard Stuhler und Alexandra Wilbert hat beim Frühlingsfest wieder einiges vor.

Schwabmünchen Bald ist es wieder soweit. Am 2. April steigt das Schwabmünchner Frühlingsfest. Dabei ist mehr als nur ein verkaufsoffener Sonntag geboten. Das Organisationsteam mit Alexandra Wilbert, Richard Stuhler und Susanne Wengenmayr stellt die Planung für das 41. Frühlingsfest vor

Die Organisatoren haben ihre Hausaufgaben weitgehend gemacht, jetzt kann eigentlich nur noch ein Faktor am 2. April dafür sorgen, dass das Frühlingsfest nicht ganz den Wünschen entspricht: Das Wetter. "Tolles Wetter ist der größte Wunsch, den wir noch haben", erklärt Susanne Wengenmayr. Denn kommt die Sonne raus, dann dürften wieder mehr als 10000 Menschen beim Frühlingsfest durch die Straßen bummeln.
Denen wird dabei einiges geboten. Angefangen von laufenden Blumen, einer Hüpfburg, dem Parkbähnle, Ponyreiten und vielen anderen Attraktionen werden auch wieder mehr als 40 Händler den Festbereich säumen. Dazu kommen noch einzelne Aktionen der Schwabmünchner Geschäfte. "Wir wissen nicht, was die Händler, was die Geschäfte in der Innenstadt geplant haben, aber das ist sicher die eine oder andere Überraschung dabei", verspricht Wilbert.
Neben dem Gewerbe sind es auch die Vereine, die einen großen Teil zum Fest beitragen, So gehören Wasserwacht, THW und Feuerwehr schon lange fest zum Fest. Zum zweiten Mal ist der Verschönerungsverein dabei. Er steht mit dem Parkbähnle vor dem Modehaus Schöffel. Dort gibt es auch das Buch "Spurensuche im Luitpoldpark" von der Schwabmünchnerin Maria Reichenauer, die zu einer Signierstunde vor Ort sein wird.
Der Festbereich hat sich in diesem Jahr ein wenig geändert, denn durch die Baustelle in der Mindelheimer Straße fällt dieser Bereich weg. So beginnt das Frühlingsfest in der Innenstadt an der Ecke Luitpoldstraße/Feyerabendstraße im Süden und zieht sich bis zum Modehaus Weckmer im Norden der Hauptstraße.
Gut drei Monate dauerte die Kernvorbereitungszeit auf das beliebte Fest das unter dem Motto "Frühling in SMÜ" stattfindet. Dazu sollen auch einige Fahrzeuge mit dem wiedereingeführten Kennzeichen im Festbereich stehen. Die Feuerwehr wird mit einigen, auch alten, Fahrzeugen vor Ort sein und das SMÜ-Schild präsentieren.
Doch nicht nur die Innenstadt wird mit Leben erfüllt sein. Auch in den Gewerbegebieten am Stadtrand haben die Läden geöffnet und warten mit Aktionen auf die Kunden. Erreichbar sind diese mit der dafür eingerichteten kostenlosen Stadtbuslinie, die die Gebiete und die Innenstadt verbindet.
"Das Fest zeigt, dass sich der Handel um die Kunden kümmert", stellt Alexandra Wilbert fest.
0
1 Kommentar
568
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 21.03.2017 | 19:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.