Sieben Schwabmünchner THW-ler legten die Prüfung ab

Stolz auf ihre Leistungsabzeichen zeigen sich Michaela Bunz, Elias Cajetan, Lars Jänsch, Paolo Orban, Julian Jani, Simon Leistle und Mario Knobloch (von links). Foto: wams


Freuen durften sich kürzlich Junghelfer aus der Jugendgruppe des THW Schwabmünchen. Sie nahmen mit Erfolg an der Prüfung des Jugend-Leistungsabzeichens beim THW München-Land in Haar teil. In der mehrstündigen Veranstaltung wurde neben Theorie- und Praxiswissen auch die Teamfähigkeit getestet.

Drei Stufen umfasst das Leistungsabzeichen der THW-Jugend: Bronze, Silber und Gold. Je höher die Stufe, desto mehr Wissen und Können wird in der Prüfung abgefragt. Die Aufgaben umfassen allerdings von Anfang ein großes Spektrum der grundlegenden Tätigkeiten des THW. Angefangen bei schlichten Stichen, Knoten und Bunden über die Elektroversorgung und Werkzeugkunde, bis hin zur Rettung verletzter Personen aus komplizierten Situationen. Die Junghelfer werden durch ihre Ausbildung in den THW-Ortsverbänden umfassend auf die Prüfung vorbereitet. Daher durften die sieben Schwabmünchner Junghelfer ihre Abzeichen am Ende des Tages auch stolz entgegennehmen.

Drei Mal im Monat trifft sich die Jugendgruppe des THW Schwabmünchen, um sich auf solche Prüfungen und letztendlich auf den späteren Dienst als Einsatzkraft vorzubereiten. Neben den eben genannten, gibt es in der THW-Jugend aber noch andere Ziele. Es soll auch die Allgemeinbildung verbessert werden, weshalb in der Prüfung Fragen zum Staatsaufbau der Bundesrepublik auftauchen können. Und noch ein Aspekt ist in der Ausbildung von Junghelfern wichtig. Bei verschiedenen Gemeinschaftsaufgaben, beispielsweise der Rettung einer verschütteten Person, lernen die Jugendlichen, sich untereinander abzustimmen und gemeinsam die Lage zu meistern. Somit ist das Merkmal "Teamfähigkeit" bei allen Jugendlichen des THW nicht nur eine leere Phrase, sondern bei stecken viele Stunden intensiver Ausbildung dahinter. In der THW-Jugend Schwabmünchen dürfen Mädchen und Jungen mitmachen, sofern das zehnte Lebensjahr erreicht ist. Vorkenntnisse sind nicht nötig, da alle Einsteiger das "Handwerk" von Grund auf erlernen. (wams)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.