Erfolgreiches Turnier für die Schwabmünchner Judoka

Am 12.06.2016 fand in Schwabmünchen die schwäbische Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U15, das Ranglistenturnier der U18 und der U21 statt.

Alle Aufgaben wurden im Vorfeld von den beiden Abteilungsleitern Herbert Baur und Gerhard Baur an die Helfer verteilt und so wusste jeder, was zu tun ist. Sie selbst übernahmen den größten Teil und so wurden u.a. bis zum späten Vorabend Listen und Vorlagen geschrieben sowie alle technischen Utensilien zusammengepackt.

Stark war auch der Zusammenhalt im Verein, als viele Helfer zum Matten auf- und Abbau kamen, wir unheimlich viele leckere Kuchen hatten und jeder versuchte zu helfen, wo Not am Mann war.

An dieser Stelle ein herzlichen Dankeschön an alle Helfer!

Bei der U18 starteten Vincent Schedler, Philipp Bause, Jonas Keppeler und Mika Schubert für den TSV Schwabmünchen. Hochmotiviert gingen sie an den Start und nutzen den Heimvorteil. Alle zeigten technisch starke Kämpfe und erkämpfen sich Plätze auf dem Treppchen. Silber ging an Jonas Keppeler und Philipp Bause. Ganz oben auf dem Treppchen und somit erste Plätze holten sich Vincent Schedler und Mika Schubert.

Unsere Mädels Tamara Würflingsdobler, Linda Laubmayer und Jasmin Höß stiegen alle drei ganz nach oben auf das Treppchen und gingen mit Gold nach Hause!

In der Altersklasse U15 wurde die schwäbische Mannschaftsmeisterschaft ausgetragen. Der TSV Schwabmünchen und der TSV Königsbrunn bildeten hierfür eine Kampfgemeinschaft.

Aus Schwabmünchen kamen Lukas und Jonas Trometer, Richard Jung, Kilian Kurz und Adrian Schedler. Aus Königsbrunn kämpften Marius Römer, Simon Meyer, Julian Skipiol, Constantin Nimptsch und Manuel Hartwig für die Kampfgemeinschaft. Kurzfristig unterstützen dann aber Richard Jung und Simon Meyer doch die Mannschaft aus Friedberg, da hier einige kurzfristige Ausfälle zu melden waren.

Nach einer kurzen Kennenlernrunde ging es auch schon los. Die Nervosität war den jungen Kämpfern anzumerken, da es für einige der erste Wettkampf war. Aber die Trainer Reinhard Piotrowski, Ute Hartwig, Kerstin Nimptsch und Martin Schmied konnten ihnen die Nervosität nehmen und so kämpften sie sich souverän durch das Turnier. Alle zeigten starke Kämpfe und großen Willen und so mussten sie sich nur dem PSV Königsbrunn geschlagen geben und wurden somit schwäbischer Vizemeister!

Man sah ihnen die Freude am Kämpfen richtig an, sodass sogar die Besetzung am Kampfrichtertisch Lust aufs Kämpfen bekam. Herbert Baur lies Taten folgen, schlüpfte in seinen Judoanzug und ging für einen Freundschaftskampf auf die Wettkampfmatte.

Für die U15-Mannschaft geht es kommendes Wochenende auf die südbayerische Meisterschaft – wir drücken euch die Daumen!

Bericht: Sandra Eckel
Bilder: Thomas Otte
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.