Stadtbergen: Falscher Wasserableser unterwegs

Am Dienstag, 17.01.2017, gegen 16.30 erschien ein Wasserableser bei einer 86-jährigen Seniorin in der Hauptstraße unter dem Vorwand den Wasserstand ablesen zu wollen. Als der „Handwerker“ das Haus verlassen hatte, stellte die Dame fest, dass mehrere Schmuckgegenstücke gestohlen wurden. Vermutlich hatte der falsche Wasserableser noch einen Komplizen, welcher die Räume zwischenzeitlich durchsuchte, als sich sein „Kollege“ mit der Hausbesitzerin im Keller befand und diese abgelenkt war. Eine Beschreibung der falschen Wasserableser liegt derzeit nicht vor. Der Diebstahlsschaden wird im unteren vierstelligen Bereich angegeben.

Empfehlung der Polizei:

- Lassen Sie niemals Handwerker ins Haus, die nicht von Ihnen bestellt wurden
- Nutzen Sie Sicherheitsvorkehrungen wie Türspion, Gegensprechanlage oder Sperrbügel
- Sollte Ihnen jemand suspekt erscheinen oder Sie gar bedrängen, verweigern sie energisch den Zutritt und rufen ggf. laut um Hilfe
- Überprüfen Sie die Angaben durch telefonische Nachfrage bei der zuständigen Firma bzw. Behörde
- Holen Sie sich Unterstützung bei Nachbarn oder Bekannten
- Verständigen Sie auch bei verdächtigen Feststellungen umgehend den polizeilichen Notruf 110

Wer hat im angegebenen Zeitraum in Stadtbergen Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Trickdiebstahl stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kripo Augsburg unter 0821/323-3810 in Verbindung zu setzen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.