Tierhasser quält Pferd in Deuringen: 15 Zentimeter lange Schnittverletzung

Ein Pferd ist in der Nacht auf Mittwoch von einem Unbekannten verletzt worden. (Foto: Christine Wieser/Symbolbild)
Ein Fall von Tierquälerei wurde jetzt bei der Polizei in Pfersee angezeigt. Ein bislang unbekannter Täter hat in Deuringen ein Pferd mit einem Messer verletzt.

Offenbar in der Nacht auf Mittwoch, 8. März, verschaffte sich der unbekannte Täter Zutritt zu einer Scheune beziehungsweise einem Stall in der Kapellenstraße in Deuringen/Stadtbergen.

Ein dort in einer Box untergebrachtes Pferd wurde vermutlich mit einem Messer am linken hinteren Oberschenkel derart verletzt, dass es eine circa 15 Zentimeter lange Schnittverletzung erlitt, die anschließend tierärztlich versorgt werden musste.

Sachdienliche Hinweise auf den Täter oder auf eventuell ortsfremde Personen, die sich im Umfeld des Stalles aufgehalten haben, oder anderweitige verdächtige Wahrnehmungen vor oder in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erbittet die Polizeiinspektion Augsburg 6 unter Telefon 0821/323 2610.
0
1 Kommentar
669
Erika Buschdorf aus Neusäß | 10.03.2017 | 19:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.