Am Puls der Zeit – Wohnraum für junge Familien in der Ottostraße

Sechs attraktive Mehrfamilienhäuser entstehen in der Ottostraße in Stadtbergen. Michael Dumbeger vom gleichnamigen Bauunternehmen stellte Im Rathaus Stadtbergen Erstem Bürgermeister Paulus Metz das Projekt an der Ottostraße vor. Foto: Ingrid Strohmayr

Die Firma M. Dumberger Bauunternehmung realisiert erstmals Wohnungs-Bauvorhaben, welches der Förderung von Eigenwohnraum unterliegt und unterstützt dadurch Familien. Es entstehen sechs Mehrfamilienhäuser mit 39 Wohnungen, 18 davon werden besonders durch den Freistaat für junge Familien gefördert. Baubeginn ist im Herbst.

In der Stadt Stadtbergen errichtet das in Königsbrunn ansässige Unternehmen M. Dumberger Bauunternehmung GmbH & Co. KG auf einer Fläche von 6.139 m² sechs attraktive Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 39 Wohnungen in gewohnt hochwertiger Bauweise. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Grundstück in ruhiger und dennoch zentraler Lage für unsere Kunden gewinnen konnten. Nicht zuletzt durch die künftige Uniklinik erlangt Stadtbergen immer mehr an Bedeutung und die Nachfrage ist erwartungsgemäß groß“, erklärt Michael Dumberger bei der Vorstellung des Projektes im Rathaus Stadtbergen.
Dabei ist dieses Vorhaben etwas ganz besonderes für das Traditionsunternehmen. Mitunter werden hier Wohnungen realisiert, die der Richtlinie „Förderung von Eigenwohnraum“ unterliegen. Dieses staatliche Förderprogramm bietet dem geförderten Personenkreis neben attraktiven Konditionen für Darlehen und Tilgung auch beachtliche Zuschüsse für Kinder. „Wir wollen speziell Familien mit Kindern den Traum vom Eigenheim ermöglichen und Wohnraum erschwinglich machen“ erklärt Michael Dumberger und betont, dass dies nur mit der engen Zusammenarbeit der Stadt Stadtbergen ermöglicht werden konnte.
So erhält beispielsweise eine junge Familie mit zwei Kindern bis zu einer Einkommensgrenze von 44.000 Euro im Jahr ein zinsvergünstigtes Darlehen. Dieses Darlehen wird durch den Fördermittelgeber bei Neubauten bis maximal 30 Prozent des Kaufpreises gewährt. Voraussetzung ist mitunter, dass die Familie die Wohnung selbst erwirbt und dauerhaft nutzt. Der Zinssatz beträgt attraktive 0,5% jährlich
bei einer Laufzeit von 15 Jahren. Hinzu kommt die Tilgungsfreiheit für die ersten Jahre. Besonders gefördert werden zudem Familien mit Kindern, diese erhalten einmalig einen Zuschuss von 2.500 Euro je Kind. Der zukünftige Immobilieneigentümer sollte jedoch mindestens 15 Prozent Eigenkapital verfügen.
Dieses Förderprogramm ist darüber hinaus mit allen anderen Fördermöglichkeiten kombinierbar, so dass es eine Ergänzung zu den anderen zahlreichen anderen Fördermöglichkeiten darstellt. Michael Dumberger ist vom aktuellen Programm überzeugt und plant auch weiterhin förderfähigen Wohnraum zu errichten, damit sich möglichst viele Familien den Traum vom Eigenheim erfüllen können. (pm/si)

Weitere Informationen gibt es im Internet zu den Richtlinien „Förderung von Eigenwohnraum“ bzw. folgendem Link:
https://www.innenministerium.bayern.de/buw/wohnen/...

Das Familienunternehmen M. Dumberger mit Sitz in Königsbrunn wurde im Jahre
1945 gegründet und wird inzwischen in dritter Generation geführt. Es beschäftigt
heute rund 170 Mitarbeiter und gehört zu den größten Bauträgern in der Region
Augsburg. Für die Bauarbeiten wird ausschließlich eigenes Personal eingesetzt,
wozu auch Elektriker, Zimmerer und Schlosser gehören. Darüber hinaus werden im
eigenen Betonfertigteilwerk alle Arten von Bauteilen selbst produziert. Eine
Planungsabteilung stellt sicher, dass Grundriss-Änderungswünsche umgehend
umgesetzt werden können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.