Augspurgia lässt die Vampire tanzen

Die Augspurgia eroberte beim Rathaussturm den Rathausschlüssel von Stadtbergens Erstem Bürgermeister Paul Metz. Mit dabei die Erwachsenengarde und Maskottchen Augspurgi. Vivat Augspurgia! Foto: Ingrid Strohmayr
RATHAUSSTURM/ Nach ihrem Höhenflug auf Wolke 7 im letzten Jahr kehrt die Augspurgia wieder in irdische Sphären zurück, um italienischen Flair zu verbreiten. Das diesjährige Programm verspricht bissfeste Tanzunterhaltung mit originellen Kostümen und Choreographien, die nicht nur die Tänzerinnen und Tänzer ins Schwitzen bringen werden.

Die große Augspurgia Faschingsparty wird nach dem Erfolg 2017 erneut stattfinden und am 3. Februar 2018 ordentlich Konfetti im Kongress am Park aufwirbeln, um wirklich jeden Faschingsmuffel eines Besseren zu belehren. Die Augspurgia entführt in dieser Faschingssaison mit ihrem Motto „al dente“ (Biss zum Fasching) ins schöne Italien, wo es vor tanzenden Vampiren und Mafiosi nur so wimmelt. Der junge Faschingsverein will das Publikum aufs Neue mit einem abwechslungsreichen Showprogramm sowie kreativen Tanzeinlagen mitreißen. Angeführt werden die Augspurgia Revuetänzer in diesem Jahr von dem Prinzessinnenpaar Jana (Hecht) I. und Diana (Hecht) I.
Zu den Klängen von Vivaldi und Falco stimmt uns die Erwachsenengarde mit ihren 15 Tänzerinnen und Tänzern zu Beginn auf den Karneval in Venedig ein. Die barocken Kostüme, für die sich erneut Lilly Engelmeier verantwortlich zeigt, sind dabei an Opulenz und Grazie kaum zu überbieten. Nach dem barocken Treiben verwandeln sich die Tänzerinnen und Tänzer in Vampire und sorgen bei Rocksongs von Alice Cooper bis Kiss dafür, dass wirklich kein Tanzbein stehen bleibt. Gefolgt wird der Ausflug in die Unsterblichkeit von einer Tour durch Venedigs Kanäle. Die Gondolieri der Augspurgia bringen den Zuschauern mit Folkloretanz und Italo Hits wie „Volare“ und „Azzuro“ die schönsten Seiten von Italien näher. Abschließend tanzt sich die Erwachsengarde als Mafiosi durch die italienische Unterwelt.
Die große Kindergarde der Augspurgia lockt das Publikum diesmal in eine Geistervilla, denn der Koch und Besitzer der Haunted Mansion, Hofmarschall Nico Eichner, lädt zur großen Party. Während die Kleinsten als Nudeln für kulinarischen Tanzgenuss sorgen, lehren die Maxis als Mumien, Werwölfe und Frankenstein den Zuschauern das Fürchten. Die Partygäste sorgen dabei für den nötigen Schwung in der verstaubten Bude, denn die Teenies bringen die Twilight Saga auf das Tanzparkett und lassen das Publikum mitfiebern, ob sich die Mädchen von den Vampirjungen beißen lassen. Angeführt werden die Kinder- und Jugendgarden in diesem Jahr von der 12-jährigen Prinzessin Felizia (Kefale) I. und dem 13-jährigen Prinz David (Vitez) I.
Als Hofmarschalle der Augspurgia Revuetänzer werden Steffi Pietsch und Stephan Gesell durchs Programm führen. Die Kinder- und Jugendgarden begleitet, wie bereits die Jahre zuvor, der 12-jährige Nico Eichner.

Veranstaltungstermine der Augspurgia – Karten ab sofort erhältlich!
11.11.2018 Faschingsauftakt mit Medientour durch Augsburg
20.01.2018 Inthronisation im Pfarrsaal St. Max in Augsburg
21.01.2018 Augspurgia Kinderball im Bürgersaal Stadtbergen
28.01.2018 Kinderfasching im Hotel Drei Mohren
03.02.2018 Augspurgia Faschingsparty im Kongress am Park
12.02.2018 Augspurgia Kinderball im Bürgersaal Stadtbergen

Kartenvorverkaufsstellen
REWE Gesell, Jakoberwallstr. 9
Rathaus Stadtbergen/Kulturamt (nur Kinderbälle Stadtbergen)
Online zzgl. Vorverkaufsgebühr unter: www.augspurgia.de (nur Faschingsparty)
Mehr Informationen  gibt es in kürze unter www.augspurgia.de oder auf Facebook | Twitter und Instagram. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.