"Brandbekämpfung" und frisches Wasser für den Weiher

Die Jugenfeuerwehr Stadtbergen übte vergangene Woche die Brandbekämpfung.

„Wasser Marsch“ hieß es vor wenigen Tagen am Entenweiher beim Ziegelstadel in Stadtbergen. Das Übungsthema der Jugendfeuerwehr lautete: Brandbekämpfung!

Am HLF 20/16 wurde vom Dach des Fahrzeuges aus, der Wasserwerfer in Betrieb genommen. „Wir haben durchgesprochen, auf was man im Einsatz achten muss, und wofür er im Einsatz eingesetzt wird“, erläutert Jugendwart Sebastian Rusch die Übungseinheit.
Weiter übten die Jungen und Mädchen das Auslegen von Schläuchen aus dem „Tragekorb“, wie das korrekte Verlegen der Schlauchreserven (Schlauchmanagement) funktioniert.

Mit dem LF 16/12 trainierten die Jugendlichen den „Löschaufbau der Feuerwehr“, dazu wurden Verteiler gesetzt, die Wasserversorgung vom Hydrant zum Fahrzeug aufbaut, wie auch 3 C-Rohre zur Brandbekämpfung in Betrieb genommen. Letztendlich freuten sich auch die Enten, Fische und Muscheln im Weiher, die in den Genuss von reichlich frischem Wasser kamen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.