Ehrliche Finder

Vor drei Wochen fand der dreifache irakische Familienvater Naser Hadi Shamo (links im Bild), der in Stadtbergen in der Flüchtlingsunterkunft mit seiner Familie lebt, in Stadtbergen einen Geldbeutel samt einem neuem iPhone. Er gab die Fundstücke bei der Polizei ab, die den überglücklichen Besitzer ausfindig machte. Großes Lob und Respekt verdienen auch die beiden syrischen Automechaniker Ibrahim Alahmad (Mitte) und Hamou Fayez, die am vergangenen Freitag in der Innenstadt in der Nähe des Hauptbahnhof ebenfalls eine Geldbörse mit Dokumenten samt einem vierstelligem Inhalt fanden und diese ebenfalls bei der PI 6 in Pfersee abgaben. Auf den ihnen eigentlich zustehenden Finderlohn verzichteten die drei jungen Männer. Bisher hat sich der Besitzer des Geldbeutels allerdings bei den Flüchtlingen nicht gemeldet. (si)
Foto: Ingrid Strohmayr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.