Erste Asylbewerbersiedlung in Stadtbergen

Auf der Wiese östlich des Landwirtschaftsamtes an der Bismarckstraße entstehen in Kürze fünf Häuser für maximal 80 Asylbewerber. Der Bauausschuss gab am Dienstagabend grünes Licht.

Einstimmig stimmte der Bau- und Umweltausschuss der Stadt Stadtbergen für die auf zehn Jahre befristete Errichtung von fünf modularen Häusern zur Unterbringung von Asylbewerbern auf der Wiese in Richtung Osten neben dem Landwirtschaftsamt. Eigentümer des Grundstücks ist der Landkreis Augsburg, der nicht als Bauherr auftritt, sondern als Mieter. Bauherr ist die gemeinnützige Tiefenbacher Stiftung Grundbesitz GmbH, zuständig für die Betreuung der Flüchtlinge ist die Regierung von Schwaben. Die in Massivholzbauweise aufgestellten Häuser beherbergen künftig je 16 Bewohner.

Die geplante Anlage umfasst fünf zweigeschossige Baukörper mit Flachdach. Die Außenmaße betragen 12,55 Meter mal 8,60 Meter, die Höhe 6,29 Meter. So entstehen etwa 90 Quadratmeter Wohnfläche je Geschoss. Der Grundriss ist bei allen Geschossen gleich und umfasst je vier Wohnräume mit je 11,4 Quadratmetern und zwei Betten pro Stockwerk.

Weiter stehen ein Aufenthaltsraum mit Küche 33,4 Quadratmetern, Sanitärräume, ein Technik- und Abstellraum den Bewohnern zur Verfügung.

Dass sich die Stadt Stadtbergen mit der Aufnahme von Asylbewerbern befassen muss und sich der sozialen und menschlichen Verantwortung nicht entziehen kann, war für Ersten Bürgermeister Paul Metz klar, als der Bauantrag vom Landratsamt kam. "Menschen die verfolgt werden, die um ihr Leben bangen, die auf der Flucht sind und Asyl suchen, diesen Menschen müssen wir beistehen", so Metz. Er stellte abschließend fest, dass ein eventueller Auszug des Landwirtschaftsamtes in keinem Zusammenhang mit der beantragten Asylbewerberunterkunft stehe. Von Seiten des Landratsamtes ist ihm versichert, dass das Gebäude auf keinen Fall ebenfalls als Asylbewerberunterkunft genutzt werden soll.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.