Girls- und Boysday in Stadtbergen

Stadtbergen. Beim Boys- und Girlsday, organisiert von Siegrid Hunger, Ansprechpartnerin für Frauen- und Gleichstellungsfragen der Stadt Stadtbergen, konnten die Schüler der Mittelschule Stadtbergen einen Blick in die typischen Frauen- und Männerberufe werfen. Die 17 Mädchen der Parkschule lernten im Stadtberger Feuerwehrgerätehaus die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehren, Fuhrpark und die technische Ausstattung der Wehr kennen. Einige Mädels zeigten sich so begeistert und möchten spontan bei der Feuerwehr aktiv werden. "Wir haben eine super Jugendwehr und Mädchen sind herzlich willkommen", betonte Feuerwehrkommandant Martin Rusch. Erstmals erläuterten die Hausmeister den „Girls“ ihre umfangreichen Tätigkeiten und Aufgaben, wo neben technischem Geschick auch handwerkliches Können gefragt ist. Im Rahmen einer Führung erkundeten die jungen Damen das neue Hackschnitzelheizwerk mit dem die neue Schul-und Vereinssporthalle und auch das Gartenhallenbad geheizt werden. Mit Pädagogik beschäftigten sich die 18 Jungen, die im Kindergarten Elias-Holl der Beruf eines Erziehers oder eines Kinderpflegers kennen lernten. So konnte sich einige Schüler letztendlich gut vorstellen, einen sozialen Beruf zu erlernen. Nach dem kurzen Feedback zwischen den Schülern und 2. Bürgermeister Michael Smischek, der die Schüler im Rathauses Stadtbergen begrüßte, stand abschließend der Film „Einfach ausprobieren“ auf dem Programm, der den diesjährigen Girls- und Boysday ungemein bereicherte. (si)

Foto: Stadt Stadtbergen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.