Konzertreise nach Frankreich mit dem Kirchenchor Leitershofen

Der Kirchenchor Leitershofen unter Leitung von Bernd Gollmitzer beim Konzert in Mandres les Roses.
Bei herrlichem Herbstwetter reisten 24 Chorsänger des Kirchenchores Leitershofen und Begleitpersonen mit ihrem Chorleiter Bernd Gollmitzer Anfang November nach Frankreich. Stadtpfarrer Konrad Huber liess es sich nicht nehmen, seine Sänger am frühen Morgen selbst zu verabschieden und den Reise-Segen zu sprechen. Der französische Chor Polyvoce mit Sängern aus Mandres les Roses und Brie-Comte-Robert, der zum Stadtfest 2015 zu Gast in Stadtbergen war, hatte zum Gegenbesuch und gemeinsamen Singen eingeladen, Mit von der Partie waren kleine Delegationen des Partnerschaftsvereins Stadtbergen e.V. mit Astrid Flagner und der Veteranen und Soldatenkameradschaft Stadtbergen 1878 e.V. mit Jochen Seebacher.

Nach insgesamt 12-stündiger Fahrt mit einer Pause in Reims, wo die Leitershofer vor allem die weltberühmte Kathedrele Notre-Dame besichtigten, wurden sie anschließend in der „Ferme“ in Mandres les Roses auf Herzlichste vom Chor Polyvoce begrüßt, vom Vorsitzenden Dennis Stienne, der Hauptorganisatorin Anny Anglo, ihrem Team, den französischen Chorsängern und den Gastfamilien.

Am Sonntag stand zunächst ein Besuch in der Partnerstadt Brie-Comte-Robert mit „Chateau“, Sonntagmarkt und der Kirche St. Etienne auf dem Programm. Spontan stimmten die Leitershofer Sänger in der neu renovierten Kirche „Großer Gott wir loben dich“ an, bevor es auf dem Markt eine Kaffeepause in der Sonne gab und französischer Käse verkostet wurde. Nach der Generalprobe und einem großen leckeren Mittagsbuffet, zu dem jeder französische Sänger etwas beigesteuert hatte, stand das Konzert, der Höhepunkt der Reise, in der „Ferme“ in Mandres les Roses auf dem Programm. Den erstenTeil bestritt der Kirchenchor Leitershofen, den zweiten Teil der französische Chor Polyvoce unter Leitung von Véronique Genissel. Den Abschluss bildeten drei gemeinsam gesungene Lieder, darunter die Europahymne. Bernd Gollmitzer nach dem gelungenen Konzert: „Das machen wir nächstes Jahr wieder, à l’année prochaine!“

Anschließend luden die Franzosen zum geselligen Abend mit Aperif und Abendessen. Neben dem leckeren Menü, das eine „Tarte“, ein Apfelkuchen mit mehr als einem Meter Durchmesser krönte, liessen es sich die französischen und deutschen Sänger nicht nehmen, den Abend über immer wieder Lieder anzustimmen.

Am Montag stand ein Tagesausflug in die Seine-Metroole Paris auf dem Programm. Bei immer noch herrlichem Herbstwetter erwartete die Leitershofer eine 3-stündige Stadtrundfahrt mit längerem Fotostopp am Eiffelturm. Ab der zentral gelegenen Place de la Concorde hatten alle Teilnehmer ein paar Stunden Freizeit, bevor es hinauf auf den Montmartre-Hügel ging. Toll das bunte Treiben auf dem Place du Tertre mit vielen Cafés, Bistros, in die Nacht hinein geöffneten Souvenirläden und den Straßenmalern mit ihren Werken. Beeindruckend der Besuch der Basilika Sacré Coeur und der atemberaubende Blick auf das abendliche Paris.

Nach einem herzlichen Abschied am Dienstag hieß es für die Leitershofer "au revoir", „Auf Wiedersehen bis zum nächsten Besuch in Stadtbergen oder Frankreich“. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.