NEIN zu Gewalt an Frauen!

Anläßlich des Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ am 25. November wurde auch beim Rathaus Stadtbergen symbolisch die Fahne gehisst. Als großen Erfolg kann TERRE DE FEMME verzeichnen, seit Jahren für ein Gesetz zur Verhinderung von Frühehen gekämpft zu haben, womit auch Zwangsehen wenigstens eingedämmt werden können. Im Juni führte das zum Erfolg, ein Gesetz wurde verabschiedet. Seither wird die Heirat in Deutschland nur anerkannt, wenn bei Eheschließung das 18. Lebensjahr vollendet war, ausnahmslos. Laut UNICEF wurden 2016 700 Millionen Mädchen und Frauen minderjährig verheiratet. Der diesjährige Schwerpunkt von TERRE DES FEMME ist Genitialverstümmelung: „Mädchen schützen! Genitialverstümmelung gemeinsam überwinden“. Im Bild von links 2. Bürgermeister Michael Smischek, Andrea Niedermayr, Siegrid Hunger, Annabell Fiebiger, die Landtagsabgeordneten Herbert Woerlein (SPD) und Carolina Trautner (CSU); Markus Voh und die Braut Rebecca Schilling, die kurz vor ihrem „Jawort“ die Aktion freudig unterstützte.
Foto: Ingrid Strohmayr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.