Neue Stiftung gegründet: „Stiftung Unser Stadtbergen“

Erster Bürgermeister Paulus Metz (2. von links) und Stadtkämmerin Andrea Niedermayr nehmen die Gründungsurkunde für die „Stiftung Unser Stadtbergen“ von Richard Fank (Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Augsburg) und Andreas Jäckel (links im Bild) von der Kreissparkasse entgegen. Foto: Stadt Stadtbergen

Die Stadt Stadtbergen hat es sich zum Ziel gesetzt, ihre Bürger auf vielerlei Weise und individuell zu unterstützen. Aus diesem Grund haben Stadtrat und Bürgermeister eine Bürgerstiftung ins Leben gerufen, die künftig der Verwirklichung von gemeinnützigen und sozialen Projekten dienen soll.

Die Stadt Stadtbergen stellt für die neue Bürgerstiftung ein Stiftungskapital in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung, das von der Kreissparkasse Augsburg großzügiger Weise um die Summe von 7.428 Euro aufgestockt wurde.

Jeder Bürger hat nun die Möglichkeit sich als Spender einzubringen

Etwa durch Zustiftungen in das Stiftungsvermögen ab einem Betrag von über 200 Euro, durch direkte Spendeneinzahlungen oder durch eine eigene Stiftung mit Stiftungszweck und Namensgebung für die Stiftung. Stifter können sich bei auftretenden Fragen auch an den Stiftungsrat wenden, der sich aus Stadtbergens Ersten Bürgermeister Paulus Metz und je einem Mitglied der im Stadtrat vertretenen Fraktionen zusammensetzt und einmal jährlich über die Verwendung der Gelder bestimmt.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

Erster Bürgermeister Paulus Metz hat als Leitmotiv der Stiftung dieses Sprichwort vorgegeben, welches auf den großen deutschen Dichter Johann Wolfgang von Goethe zurückgeht. Oder vielleicht etwas freier zitiert „Es gibt nichts Gutes, außer wir tun es (einfach)“.

Bürgerstiftungen stärken Zusammengehörigkeitsgefühl und Engagement der Bürgerschaft

Angesprochen sind alle Bürger, die ihr Vermögen oder ihren Nachlass direkt vor Ort dauerhaft platziert und sinnvoll angelegt wissen möchten.
Die Bürgerstiftungen können dabei gezielt im eigenen kommunalen Bereich mithelfen nachhaltig und unabhängig Projekte zu fördern und zu unterstützen, die sonst möglicherweise gar nicht oder nur zum Teil realisiert werden könnten.

Profit soll für Projekte investiert werden

Aus den Erträgen des Stiftungskapitals dürfen keine kommunalen Pflichtaufgaben gefördert werden, sondern Ziel ist die Unterstützung von zusätzlichen Projekten in Bildung, Sozialem bis hin zu Kultur und Sport.
Das Stiftungskapital ist dabei die Grundlage, es besteht langfristig und ist damit der Grundstein für eine nachhaltige Wirkung.

Die Sparkasse unterstützt Teilnehmer

Die Kreissparkasse Augsburg fördert die Gründung kommunaler Bürgerstiftungen im Landkreis. Städte und Gemeinden, die unter dem Dach der Stiftergemeinschaft der Kreissparkasse Augsburg eine Bürgerstiftung ins Leben rufen, erhalten zudem seitens der Kreissparkasse eine Zustiftung von 0,50 Euro pro Einwohner der jeweiligen Kommune.
Inzwischen bestehen im Landkreis in Aystetten, Gessertshausen, Kutzenhausen, Diedorf, Gersthofen, Stadtbergen und Zusmarshausen Bürgerstiftungen unter dem Dach der Stiftergemeinschaft der Kreissparkasse Augsburg. (pm/si)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.