Spaß und Action im Herbstferienprogramm Stadtbergen

Erster Bürgermeister Paulus Metz und 2. Bürgermeister Michael Smischek mit Töchterchen Pia kamen in den Genuss der „Power-Smoothies“, den die Teilnehmer des Herbstferienprogramms servierten. Foto: Ingrid Strohmayr

Auch in den Herbstferien bot die Stadt Stadtbergen den Kindern und Jugendlichen wieder ein vielseitiges kostenloses Ferienprogramm im Rahmen verschiedener Workshops an, das vor allem bei den Kindern im Alter von sieben bis elf Jahren großen Anklang fand.

An den Vormittagen konnten sich die Schulkinder unter anderem beim Bau von Pinguin-Marionetten und Steckenpferden kreativ austoben. Schaurig lecker ging es dann beim Kochen von Halloween-Leckereien wie Mumienwürstchen zu. In der Spielewerkstatt bastelten die Teilnehmer voller Elan ihr eigenes TicTacToe-Spiel, während in der Hexenküche eine herbstliche Kürbissuppe gezaubert und anschließend natürlich verkostet wurde. Aber auch für die Sportler war bei Gymnastik und Tanz sowie einem Spaß und Spiele-Workshop mit Bewegungsparcours so einiges geboten. Nachmittags konnten die Jugendlichen ab zwölf Jahren unter dem Motto „Powerfood und Powerdrinks“ in ungezwungener Atmosphäre viel Interessantes über gesunde Ernährung lernen und zusammen mit den Betreuern Matthias "Tom" Gabriel und Alexander Beyer energiespendende Gerichte und Smoothies zubereiten. So kamen in den Mixtopf „gesunde“ Zutaten wie grüner Apfel, Spinat, Bananen samt Agavendicksaft oder Himbeeren mit Roter Beete. Weiter stand ein knackfrischer Salat mit frisch gekochter Hirse, Basilikum, Gurken, Tomaten und Nüssen wie selbstgemachte Pralinen aus Trockenobst, gewälzt in Kakao und Kokosraspeln auf der „Veggie-Menükarte“.
Resümierend war die Woche von Seiten der Jugendpflegerinnen Ilona Bork und Juliane Schretzmair ein voller Erfolg und bereitete allen Teilnehmern sowie auch dem gesamten Team wie in jedem Jahr großen Spaß. (si)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.